Die richtigen Laufschuhe in 2024 für die Langstrecke

Ich schreibe seit 7 Jahren auf meinem Blog und vergleiche all die Laufschuhe, die ich teste. Mittlerweile weit über 100 Modelle. In diesem Beitrag fokussiere ich mich auf die Langstrecke und die Schuhe, die besonders bei längeren Distanzen brillieren. In erster Linie geht es dabei um gute Dämpfungen und verlässliche Materialien in den Schuhen.

Ich selbst laufe am liebsten Langstrecke und teste die Schuhe eben auch immer auf solcher. Alles über 20 Kilometer ist für mich eine Freude. Doch genau bei diesen Distanzen benötigen wir Unterstützung seitens der Schuhe. Nur so werden die Knie bestmöglich entlastet und der Körper dementsprechend gut unterstützt. Im Folgenden findest Du deshalb primär Laufschuhe mit guten Dämpfungen. Diese unterscheiden sich dennoch stark voneinander. Dazu im Verlauf mehr.

Die erste Empfehlung: Dämpfung und Stabilität

Starten möchte ich mit einem Laufschuh aus der Kategorie der Stabilschuhe. Dieses Modell hilft in erster Linie Läufern mit Überpronation, also einem etwas zu starken Einknicken im Fußgelenk. Wer nicht aufrecht abrollt, sondern zur Innenseite abknickt, der hat eine Überpronation. Hierfür hat die Laufschuh-Industrie eine eigene Kategorie geschaffen, die Stabilschuhe. Dieses Modell ist meine erste Wahl, geht es um gute Dämpfung und gute Stabilität. Hilfreich kann diese Option auch für Menschen mit Übergewicht sein. Und auch Anfänger können hier das Maximum an Unterstützung für sich und längere Distanzen nutzen.

Tipp: Viele nutzen den Schuh auch als Freizeitschuh in der normalen Gehbewegung. Kannst Du natürlich ebenfalls tun. Ich belasse die Funktion bei diesem Modell beim reinen Laufen. Insbesondere bei entspannten Dauerläufen, nutze ich den Schuh am liebsten. Für schnelleres Tempo gibt es bessere Optionen, für maximale Entlastung ist dieses Modell dagegen eines der Besten! Deshalb auch und besonders für längere Strecken eine super Option.

Tipp 2: Dieses Modell gibt es sogar in Extra-Breit für etwas breitere Füße! Kann somit für einige Leser an der Stelle noch interessanter werden. Ich empfehle sich durch Farben und Größen zu klicken. Die Preise unterscheiden sich stark. So finde ich meine Schnäppchen. Kann das sehr empfehlen.

Asics bietet Dämpfung und Leichtigkeit für die Langstrecke

Diese Option ist nicht so stabilisierend wie die erste Empfehlung, dafür etwas leichter und ebenfalls schön weich dämpfend. Ideal für alle, die bereits relativ aufrecht auftreten und keine zusätzliche Stütze haben wollen. Ich laufe auch deutlich lieber in neutralen Laufschuhen ohne Stütze, da ich die Leichtigkeit und Flexibilität wertschätze. Allerdings habe ich auch keine Überpronation. Zurück zum Schuh: Diese Ausgabe ist eine der neuesten und erst Ende 2023 veröffentlicht worden. Daraufhin schnell zum Bestseller aufgestiegen. Wichtiger als die Verkaufszahlen ist jedoch die Qualität für mich. Der Schuh überzeugt durch Leichtigkeit und eine komplett neue Dämpfung – zum Vorgänger wurde die Ausgabe vollständig überarbeitet. Asics hat da im Jahr 2023 große Schritte gemacht – nicht nur bei diesem Modell. Dieses ist jedoch das günstigste und bietet dabei trotzdem brutal gute Qualität! Sehr zu empfehlen. Auf Asphalt, in Parks und selbst auf dem Laufband – überall gut zu nutzen.

Brooks bietet nochmal Qualität

Diese Ausgabe ähnelt der ersten Empfehlung, allerdings diesmal in der neutralen Version, also ohne zusätzliche Stütze. Der Schuh ist dadurch ein wenig flexibler, dafür aber sehr ähnlich dämpfend. Diese Ausgabe nutze ich gerne für mittlere bis lange Distanzen. Ich finde, dass die Stärken erst ab Kilometer 5 ins Spiel kommen und der Schuh meist etwas Einlaufzeit benötigt. Dieses Modell ist schon einige Jahre auf dem Markt und bis heute eine absolute Empfehlung wert. Hat sich über Jahre bewehrt und auch auf Amazon siehst Du schnell, wie groß die Resonanz ist. Für mich liegt die primäre Stärke dieser Ausgabe in seiner Vielseitigkeit und Langlebigkeit. Du hast lange was von, der büßt selbst nach hunderten Kilometern kaum an Qualität ein und Du kannst ihn auf jedem Untergrund nutzen. Selbst als Freizeitschuh ist er sehr bequem!

Tipp: Auch hier wieder in extra breit und sogar in schmal verfügbar!

Tipp 2: Ich weiß, dass Interesse daran bestehen kann, mehrere meiner Empfehlungen zu bestellen und zu testen. Ich empfehle dies sogar zu tun. So wirst Du am besten verstehen, was hilft und passt. Der Rest kann dann einfach zurückgesendet werden. Tut niemandem weh und Du hast letztlich die für dich besten Laufschuhe herausgefunden!

Mein Marathon-Laufschuh

Dieser Schuh war 2023 mein Marathon-Laufschuh in Hamburg. Wenn dies nicht für Langstrecke steht, weiß ich auch nicht. Das war damals mein erster Marathon und ich habe mir vorher lange Gedanken gemacht, welchen Schuh ich wählen soll. Entschieden habe ich mich für diese Ausgabe und bereut habe ich es nicht. Der Schuh verbindet weiche Dämpfung und die Fähigkeit dich stark nach vorne zu werfen. Hier werden also Federung und Dämpfung verbunden. Das Ganze leider ein wenig auf Kosten der Stabilität. Wer etwas mehr wiegt oder überproniert, dem empfehle ich eher Empfehlung 1. Wer allerdings wie ich zu den Leichtgewichten zählt, der kann sich hier was Schönes ins Haus holen. Für mich einer der Sieger aus dem Vorjahr, 2023. Sehr zu empfehlen auch und besonders für lange Distanzen!