Nike Legend React Test und Vergleich - Persönliche Erfahrung


Nike Legend React Test und Vergleich – Meine Erfahrung mit Legend React von Nike

In diesem Testbericht möchte ich von meiner bisherigen Erfahrung mit dem Nike Legend React Modell berichten. Ich habe vorher auch schon das Nike Epic React Modell testen dürfen, wodurch ich hier einige Vergleiche ziehen kann.

 

Vor allem preislich kann dieses Modell eine sehr interessante Option darstellen, da Nike beim Legend React nochmals um 10-50 euro runter gegangen ist, verglichen mit anderen “React”-Modellen.

 

Den Nike Legend React gibt es derzeit für Preise zwischen 70-110 Euro zu kaufen. Dank meiner Amazon-Partnerschaft verlinke ich dir hier aktuelle Tiefpreise. Diese findest Du nach diesem Absatz und am Ende des Testberichts. Dort kannst Du dir weitere Kundenerfahrung durchlesen und schauen, welche Farbdesigns derzeit verfügbar sind.

 

Aktuelle Nike Legend React Preise auf Amazon

Der erste Eindruck vom Nike Legend React

Was sofort auffällt ist leider die etwas kleinere Passform dieses Modells. Ich empfehle hier definitiv eine Schuhgröße größer zu bestellen, als man es von seinem Alltagsschuhwerk kennt. Ich habe die Nike Legend React-Laufschuhe in der Schuhgröße 44 getestet und trage normalerweise 42,5 oder 43.

 

Der günstige Nike Legend React mit guter Dämpfung

Bild: Er fällt etwas kleiner aus, sieht aber sehr ansprechend aus. Die Dämpfung fühlt sich ebenfalls vielversprechend an.

 

Die Fersenkappe ist im Legend React etwas höher noch stabil, als im Epic React Modell. Das gefällt mir sehr gut, da ich solche stabilen und festen Fersenkappen sehr schätze. Hier lassen sich minderwertige Laufschuhe oftmals von guten Laufschuhen unterscheiden. Wenn ein Schuh im Fersenbereich ordentlich stabilisiert ist dies oftmals schon die halbe Miete für die Füße.

 

Die Zwischensohle in den React-Modellen ist definitiv eine Gewöhnungssache, doch die Dämpfung und der Antrieb haben mir bisher gut gefallen. Ich habe beim Legend React dementsprechend nicht die allergrößte Spannung gehabt, doch erwartet habe ich die “gewohnte Qualität”. Dazu gleich mehr beim “Lauftest”.

 

Das Obermaterial ist in diesem Modell ein flexibles Mesh. Ich persönlich habe mit solchen Materialien schon durchwachsene Erfahrungen gemacht. Ab und zu war ich sehr überrascht, wie stabil es doch ist und ab und zu war die Erfahrung leider “mangelhaft”, da der Fuß eben doch zu “lose” im Schuh herumschwirrt und dies die Verletzungsgefahr nur unnötig erhöht.

 

Stabile Fersenkappe im Legend React von Nike

Bild: Die Fersenkappe ist stabil und abgerundet. Der lichtreflektierende Strich und die abgerundete Sohle verfeinern den Legend React.

 

Insgesamt wirkt der Schuh sehr dynamisch und sieht für meinen Geschmack sehr gut aus. Das gefällt mir an Nike mit am besten. Sie beherrschen die Herstellung guter und ansprechender Designs.

 

Der Schuh wirkt minimal schwerer als der Epic React, doch die Außensohle macht auf mich einen wesentlich besseren Eindruck als im etwas teureren Gegenstück, erstaunlich und erfreulich zugleich. Hier spielt vor allem die vergrößerte Grip-Fläche eine Rolle. Beim Epic React hat Nike diese zu klein gestaltet, was mir wiederum nicht so sehr gefallen hat.


Mein Lauftest im Nike Legend React

Kommen wir zu meiner bisherigen Lauferfahrung im Nike Legend React. Ich habe dieses Modell bisher 6x testen dürfen und bin hierbei nur auf Asphalt gelaufen. Ich mag gut dämpfende Laufschuhe auf harten Untergründen am liebsten testen.

 

Die Dämpfung wirkt durch die Zwischensohle, wie erwartet, sehr angenehm. Man kommt sanft auf und wirkt quasi “nach vorne” angetrieben. Die Sohle schluckt die Aufprallkräfte und gibt diese relativ gut wieder raus.

 

Was mir jedoch, verglichen mit anderen Neutrallaufschuhen von anderen Herstellern auffällt, ist, dass der Legend React ein wenig mit der Stabilität “geizt”. Man kommt gut auf und wird angenehm abgefangen, doch für Überpronierer und Menschen, die andere Fußfehlstellungen haben, denke ich, dass die Dämpfung alleine nicht ausreichen würde. Im Fazit verweise ich auf einige andere Modelle, die für diese Zielgruppen interessanter und passender erscheinen sollten.

griffige Außensohle im Nike Legend React

Bild: Die Außensohle wurde im Vergleich zum Nike Epic React etwas besser ausgearbeitet und hat nun mehr Fläche und somit mehr Grip erhalten. Gefällt mir! Im Epic React hat die weiße Zwischensohle zu viel Fläche bekommen, wodurch sie sich verfärbt und eben nicht so griffig wirkt wie die schwarze Außensohle.

 

Was den Grip anbelangt, so fällt dieser sehr gut aus. Man hat festen Halt auf der Straße, wobei ich nassen Untergrund noch nicht testen konnte.

 

Ebenfalls interessant ist das “Tragegefühl” des Nike Legend React. Ich denke, dass das definitiv einer der Kaufargumente dieses Modells ist. Durch das angenehme Obermaterial und die feste und gut gepolsterte Fersenkappe ergibt sich hier einfach ein sehr gutes und angenehmes Tragegefühl.

 

Ich denke, dass der Nike Legend React somit wesentlich mehr als “nur ein Laufschuh” darstellt. Man kann in diesem Modell auch ganz entspannt den Alltag bestreiten. Das lässt sich wiederum nicht von jedem Laufschuh behaupten… Nike eben. Ein guter Mix aus “sportlich” und “alltagstauglich”. Sowohl im Design, als auch in den verbauten Materialien.


Fazit zum Nike Legend React – Wer sollte sich den Laufschuh kaufen ?

Die etwas schmalere Bauweise lässt den Nike Legend React für breite Füße nicht die beste Option sein. Das Obermaterial ist aber so flexibel, dass hier ein guter Anpassungsgrad erreicht wird. Auch sitzt der Fuß einfach angenehm im Schuh.


Wichtig ist, dass man bei diesem Modell zu einer Größe greift, die 1 Schuhgröße größer ist als das Alltagsschuhwerk. Der Legend React fällt definitiv etwas kleiner aus.

 

Empfehlen kann ich diesen Schuh denjenigen, die ein hochwertiges Schuhwerk für den Alltag oder eine Jogging-Runde suchen. Die Dämpfung wirkt angenehm und der Antrieb ist ebenfalls interessant. Einzig die Stabilität fällt mir in diesem Modell ein wenig, weshalb ich es schweren Läufern und Menschen mit Fuß-Fehlstellungen nicht empfehlen möchte.

Hier empfehle ich meine Artikel zu den verschiedenen Kategorien zu lesen: