Laufen mit Übergewicht: Worauf ist zu achten ?

100 Laufschuhtests und es geht weiter
Seit 5 Jahren teste ich Laufschuhe. Lass uns in diesem Beitrag einen Blick auf’s Übergewicht werfen und wie Du da am besten starten solltest.

Das Laufen bleibt der stärkste Antrieb in Sachen Abnehmen! Das ist Fakt.

Übergewicht stellt uns beim Laufeinstieg aber vor Herausforderungen. Ich zeige dir in diesem Beitrag, wie Du das Ganze schmerzfrei und möglichst gesund angehst. Auch klären wir ganz genau, was gute Laufschuhe mitbringen müssen. Ich gebe dir Negativbeispiele, um dies zu verdeutlichen. Am Ende findest Du meine Testsieger im Bereich der Laufschuhe für Übergewichtige.

Fangen wir an mit dem wichtigsten Punkt.


Die Flugphase ist entscheidend

Wir heben ab und das bei jedem einzelnen Schritt. Dieses kurze Abheben macht den entscheidenden Unterschied zum normalen Gehen. Genau hier kommen die Besonderheiten des Übergewichts in Spiel.

Es ist diese kurze Flugphase, die den Körper beim Laufen vor Herausforderungen stellt. Dieser kurze Moment, in dem beide Füße in der Luft sind, sorgt dafür, dass der Körper bei der Landung nun bis zu 7x höhere Aufprallkräfte abfangen muss als beim Gehen.

Bei Übergewichtigen spielt diese Aufprallkraft somit eine noch größere Rolle.

Meine Empfehlung deshalb direkt an dieser Stelle: Gehe behutsam mit dir und deinem Körper um. Starte minimal, sei geduldig und im Laufe der Zeit wirst Du immer größere Strecken und immer besser Laufen können. Das ist Fakt.

Die Geduld und der langsame Einstieg werden sich langfristig bezahlt machen!

Vorsicht vor billigen Fake-Laufschuhen

Dieser Punkt nun ist mindestens genauso wichtig, wie der erste. Aktuell, im Jahr 2022 tummeln sich mehr Fake-Laufschuhe auf dem Markt, als je zuvor. Ich warne meine Leser in jedem Beitrag, doch besonders für Anfänger und für schwere Läufer, die übergewichtig sind, sind solche Schuhe Gift. Das folgende Bild zeigt dir so einen Ausschnitt, damit Du’s besser nachvollziehen kannst.

Ganz links siehst Du einen Laufschuh, der als smarter Laufschuh betitelt wird. Smart ist da nur der Anbieter, der seinen Titel optimiert hat. Diese Schuhe, diese Dämpfung hat nichts mit guten Laufschuhen zu tun. Das ist ein Witz und leider ein Schlechter. Solche Schuhe schaden der Gesundheit langfristig und entscheiden sich nun übergewichtige Menschen solche Schuhe zu kaufen, so wird die Verletzungsgefahr nur noch weiter erhöht. Bitte pass auf. Im Folgenden nun eine Erklärung, was wirklich gute Laufschuhe mitbringen. Dazu wie zuvor auch einige Bilder, die das Ganze verdeutlichen.


Richtig gute Laufschuhe: Das bringen sie mit

Ich hatte mittlerweile wirklich viele Laufschuhe im Test. Das sind einmal alle Asics-Modelle des einen Jahres. Rechts beispielsweise ein Schuh (rote Sohle), der mich 250 Euro gekostet hat. Und dann im Test durchfiel… Freut mich – so teuer müssen gute Laufschuhe dann auch nicht sein. Außerdem muss so ein Loch in der Dämpfung erst recht nicht sein.

Gute Laufschuhe sind für uns heute Pflicht. Alleine aufgrund der zuvor erklärten Flugphase, sind diese billigen Fake-Schuhe einfach keine Option. In der Freizeit beim Gehen vielleicht noch irgendwie als okay einzuschätzen, beim Laufen aber wirklich keine Hilfe. Eher eine Einladung, sich die Verletzung selbst zu erarbeiten.

Runtergebrochen bringen gute Laufschuhe folgende Eigenschaften mit: Sie haben immer eine Top-Dämpfung. Egal, ob für schnelle Läufe oder für entspannte Dauerläufe – Beides sind völlig unterschiedliche Ziele, doch in beiden Segmenten wirst Du die guten Modelle immer daran erkennen, dass deren Dämpfung einwandfrei funktioniert und durchdacht ist. Oft werkeln die Anbieter über Jahre an diesen Attributen.

Hinzukommt der Bereich rund um die Fersenkappe. Besonders für Übergewichtige, wie auch für Problemfüße, kommt hier das entscheidende Plus an Stabilität durch. So werden die Füße vor dem Abknicken geschützt. Im Folgenden ein Bild, wo du einmal so eine Fersenkappe siehst.

Rechter Schuh: Die Fersenkappe ist doppelt und dreifach verstärkt. Nach innen dann aber so dick und weich gepolstert, dass die Füße einfach nur königlich empfangen werden. Sowas kann uns kein 40-Euro-No-Name-smarter-Laufschuh bieten.

Im vorigen Bild siehst Du im linken Schuh übrigens eine Pronationsstütze. Diese bietet noch mehr Stabilität und hindert die Füße vor dem Nach-Innen-Knicken. Solche Stützen helfen Menschen mit Überpronation. Die Überpronation stellt das zu starke Einknicken der Füße dar und ist die häufigste Fehlstellung der Füße. Der Markt hat seit 30 Jahren eine eigene Kategorie für die Überpronation entwickelt, die Stabilschuhe. Auch hier habe ich zig Modelle getestet und meine Testsieger zusammengefasst.

Zu guter Letzt kommt das Obermaterial ins Spiel. Dieses unterscheidet sich ebenfalls enorm zwischen den guten Laufschuhen und den billigen Modellen. Die Guten haben immer ein doppeltes Material, das Atmung und festen Sitz garantiert. Die Billigen haben meist ein zu dickes Material, dass Du oft auch in Freizeitschuhen findest. Nur haben wir beim Laufen eben andere Aufgaben zu bewältigen. Die Füße schwitzen, der Halt muss deutlich fester sein, um Sicherheit zu gewährleisten. Die großen Anbieter schaffen den Spagat zwischen diesen Attributen mittlerweile mehr als erfolgreich.

Fazit: Gute Laufschuhe sind den billigen Modellen so weit voraus, dass es mir einfach nur Leid tut, wenn Unwissende sich billige Schuhe kaufen, um einige Euro zu sparen. Die guten Modelle haben immer auch eine gesonderte Außensohle, die die Langlebigkeit der Schuhe erhöht. Alleine dadurch sparst Du langfristig sehr viel Geld.

Ich zeige dir im Folgenden nun einmal meine Testsieger im Bereich der Laufschuhe für Übergewichtige. An ihnen erkennst Du nun umso besser, wie sich die Qualität in solchen Modellen zeigt. Ab jetzt kennst Du die Kriterien. Und diese sind bei Übergewicht umso wichtiger, denn die Entlastung und die gute Dämpfung + Stabilität wird deinem Körper verdammt gut tun. So kannst Du über Monate leichter abnehmen, deine Laufleistung verbessern und das Ganze ohne Verletzungen durchleben.

Meine Favoriten für Einsteiger mit Übergewicht

Die weichste Dämpfung, die Brooks verbaut. Ein echter Komfortlaufschuh, der verdammt langlebig ist. SO kannst du auf richtige Weise Geld sparen beim Kauf.

Die Materialien dieses Modells sind allesamt 1a. Die Dämpfung federt sehr weich, das Obermaterial ist doppelschichtig, die Fersenkappe verhärtet, nach innen aber weich und dick gepolstert. Selbst die Schnürsenkel sind High-Tech.

Das Wichtigste: Dieser Schuh ist eines der besten Modelle im Dämpfungsbereich. Das Ziel hier ist klar – lange Dauerläufe, entspannte Spaziergänge und alles, was mit Entlastung und weicher Federung zu tun hat. Tempo und Bestleistungen sind hier definitiv nicht das Ziel.

Genau so ein Modell kann schweren Läufern und übergewichtigen Einsteigern den idealen Beginn bieten. Das Modell wird dir über Wochen und Monate weiterhelfen und deinen Körper maximal entlasten.

Ich hinterlasse dir zwei Bestseller des Modells und empfehle weitere Erfahrungen einzusehen. Auch empfehle ich immer die eigene Größe auszuwählen und den Preis zu prüfen. So kannst Du leicht Schnäppchen finden. Als nächstes kommt dann ein ebenfalls weich dämpfender Laufschuh, der aber eine zusätzliche Stütze bietet (Überpronation, hatten wir auch kurz angesprochen). Schau dir zunächst dieses Modell hier an und kehre dann zurück.

Der Brooks-Schuh als aktuelles Damenangebot
  • Dieser Damenschuh ist für: Das Glycerin 19 ist perfekt für Läufer, die denken, dass es nicht zu viel Dämpfung gibt. Die plüschige interne Passform und weiche Übergänge halten Läufer umgeben von Weichheit. Dieser Brooks Glycerin 19 für Damen ist ein zertifizierter PDAC A5500 Diabetiker Schuh und wurde mit dem APMA-Siegel der Akzeptanz verliehen.
  • Neutrale Unterstützung: Bietet neutrale Unterstützung und bietet gleichzeitig die maximale Dämpfung. Ideal für Straßenlauf, Cross-Training, das Fitnessstudio oder wo immer Sie sie mitnehmen möchten Vorgänger: Glycerin 18. Suchen Sie nach dem Brooks Glycerin GTS 19 für den gleichen Stil mit zusätzlicher Unterstützung.
  • Superweiche Polsterung: Die ultimative Weichheit und höchsten Komfort, entworfen für Läufer, die eine weiche Polsterung wünschen. Das Glycerin 19 mit DNA LOFT bietet unser bisher plüschiges Unterfuß-Erlebnis – so genießen Läufer Komfort, der die Distanz geht.
  • Plüsch-Passform: Das Plüschgefühl eines internen Stretch-Bootie umgibt Ihren Fuß und bewegt sich und dehnt sich mit Ihrem Schritt aus. Das entwickelte Mesh-Obermaterial verbessert die Passform.
  • Glatte Übergänge: Die plüschige Übergangszone lässt jede Bewegung von der Ferse bis zu den Zehen unglaublich weich und glatt anfühlen.

Mehr Stabilität (für alle, die ein wenig zu stark Einknicken)

Der rechte Fuß knickt stärker ein. Die Schuhe im Bild sind leider überhaupt keine Hilfe. Das Bild soll dir einmal verdeutlichen, wie dieses „zu starke Einknicken“ aussieht. Das ist ein typisches Bild der Überpronation.

Bei der Überpronation helfen uns Stabilschuhe, dies hatte ich dir zuvor kurz erklärt. Nun siehst Du einen meiner Testsieger aus diesem Bereich. Anhand des Schuhs erkläre ich dir, wie er seine zusätzliche Stabilität erreicht.

Ein überragendes Modell für schwere Läufer und für Überpronatoren. Die Dämpfung ist markant und besteht aus mehreren Schichten. Das Obermaterial und die Fersenkappe wieder so, wie sie sein sollen. Die Stütze ist der Balkenbereich (diagonale Striche) zwischen der Dämpfung und dem Obermaterial im hinteren Drittel des Schuhs. Zu diesem Bereich nun einige Worte.

Die Stütze in diesem Schuh funktioniert wie eine Leitplanke, die den Fuß einmal komplett umfasst. Möchte dieser beim Abrollen nun abknicken, so wird er sanft in eine aufrechtere Bewegung gebracht.

Der Vorteil bei diesem Mechanismus: Die großen Anbieter finden allesamt eigene Lösungen in diesem Bereich. (Die No-Name-Anbieter finden gar keine Lösung… Luftdämpfung… mir wird schlecht, sorry. Ehrlich sowas geht nicht). Brooks hat hier eine der besten Lösungen gefunden und diese erst seit wenigen Jahren im Einsatz. Sie wirkt deutlich intuitiver und sanfter als viele anderen Mechanismen.

Fazit: Auch dieser Schuh wird bei Übergewicht sehr gut helfen. Die Dämpfung entlastet, der Schuh hält verdammt lange und das Ganze bekommst Du im eben im Plus mit der Stabilität.

Auch hier findest Du 2 Bestseller, schau dir mal die Erfahrungen an und prüfe den Preis für deine Größe. Den Schuh gibt es zudem auch in Extra-Breite! Top für breitere Füße!

Angebot
Der Brooks-Schuh als aktuelles Herrenangebot
1.604 Bewertungen
Der Brooks-Schuh als aktuelles Herrenangebot
  • GuideRails-Technologie für hervorragenden Support
  • DNA LOFT Dämpfung
  • Segmentiertes Crash Pad
Angebot
Der Brooks-Schuh als aktuelles Damenangebot
  • Weicher und sicherer Sitz
  • Intelligente Unterstützung
  • Weiche und gleichmäßige Dämpfung

Fazit

Diese zwei Modelle werden besonders zu Beginn für Entlastung und Hilfe sorgen. Mit beiden kannst Du problemlos über Monate Laufen und dabei nicht auf die minderwertige Qualität setzen müssen, die uns derzeit um die Ohren geworfen wird.

Dennoch: Sei behutsam mit deinem Körper. Gehe das ganze langsam an. Mach kleine Runden und wenn Du mal nicht kannst, dann verurteile dich nicht! Der Körper braucht Zeit, um zu regenerieren und sich zu entspannen. Sind die Akkus wieder geladen, wirst Du auch immer besser die Distanzen erhöhen und deine eigene Laufleistung verbessern können.

Das Laufen bleibt der stärkste Antrieb in Sachen Abnehmen! Das ist Fakt. Hier verbrennst Du die meisten Kalorien. Ja, es gibt noch HIIT und sonstige Übungen, doch das Laufen ist eine konstante Tätigkeit und in einer Stunde hast Du im Schnitt deine 800-1000 Kalorien runter. Das ist enorm viel!