Die besten Laufschuhe auf Asphalt

Die richtigen Laufschuhe für Asphalt - Der Untergrund spielt eine wichtige Rolle beim Laufen

Gute Laufschuhe für harten Asphaltboden

Ich habe in den letzten 2 Jahren über 40 Laufschuhe testen und vergleichen dürfen. Im heutigen Beitrag geht es um den härtesten aller Untergründe, den Asphalt, und welche Laufschuhe sich für diesen Untergrund am besten eignen.

Meine Laufschuh-Empfehlungen findest Du im unteren Teil dieses Artikels bzw. gelangst Du über den folgenden Button direkt zu ihnen. Natürlich vergleiche ich gleichermaßen Damen- sowie Herren-Modelle.

Ich empfehle dir allerdings kurz die folgenden Absätze zu lesen, da Du so auch in Zukunft besser erkennen kannst, welcher Laufschuh sich für dich persönlich eignet und welchen Du lieber direkt wieder vergessen solltest. In den folgenden, kurzen Abschnitten zeige ich dir auf wie Du einen hochwertigen Laufschuh von einem minderwertigen Modell unterscheiden kannst.

Der Untergrund spielt eine entscheidende Rolle

Die Dämpfung eines Laufschuhs spielt besonders auf Asphalt eine wichtig Rolle
Der Untergrund spielt beim Laufen eine wichtige Rolle – Je nach Untergrund können sich die Aufprallkräfte stark unterscheiden. Dementsprechen kann die richtige Laufschuh-Dämpfung für Entlastung sorgen

Neben den Grundeigenschaften, die ein “hochwertiger” Laufschuh mitzubringen hat und auf die ich gleich kurz eingehen möchte, gibt es natürlich andere Faktoren, die es ebenfalls zu berücksichtigen gilt. Hierzu zählt nun mal auch der Untergrund.

Asphalt, die weiche Tartanbahn oder der unebene Waldboden

Der Asphalt stellt den härtesten aller Untergründe dar und erfordert deshalb auch ein wenig Vorbereitung, sei es auch nur in Form der richtigen Laufschuh-Wahl, bevor es in die Trainingseinheit geht.

Die Städte sind voll mit Asphalt - Hier können dämpfende Laufschuhe helfen
Joggen in der Stadt bedeutet häufig auf Asphaltboden zu trainieren – Jeder Untergrund hat bringt dabei seine eigenen Vor- und Nachteile mit

Hier sind die Aufprallkräfte mit Abstand am größten, was bei Laufanfängern und Übergewichtigen zu Überbelastungen führen kann. Genau aus diesem Grund möchte ich am Ende dieses Artikels einige Laufschuh-Empfehlungen äußern. Die dort vorgestellten Modelle reduzieren die Aufprallkräfte verlässlich und bringen je nach Modell andere Vorteile mit sich. Dazu später jedoch mehr.

Anders als auf dem asphaltierten Untergrund geht es auf etwas weicherem Wald- und Parkboden zu. Hier treten die Aufprallkräfte schon reduzierter auf, allerdings kommt dieser Untergrund so gut wie immer mit Unebenheiten daher. Daher benötigen wir bei Laufeinheiten im Wald optimalerweise andere Laufschuhe als auf asphaltierten Straßen.

Die Tartanbahn und das Laufband stellen die letzte und weichste Art des Untergrunds dar (abgesehen vom Sand natürlich). Insbesondere die Tartanbahn ist bekannt dafür die Aufprallenergie zu schlucken, wenn Du im falschen Schuhwerk “antanzt” bzw. “anläufst”. Zumal gut dämpfende Schuhe hier einfach weniger Spaß machen und für zusätzliche Instabilität sorgen.

Kurze Anmerkung: Natürlich kannst Du jeden Untergrund in “einem” Laufschuh-Paar belaufen. Und natürlich wird dich dafür niemand bestrafen… Warum auch?! Ich selbst bin jahrelang in einem Modell gelaufen, welches ich heute nicht mal als “Laufschuh”, sondern eher als “Freizeitschuh” ansehe. Dennoch, nach den letzten 2 Jahren kann ich dir erfahrungsgemäß sagen, dass das richtige Laufschuh-Werk nicht nur den Spaß am Training und somit die Motivation steigern lässt, sondern nebenbei auch das Verletzungsrisiko reduziert. Es kann sich also definitiv lohnen.

Was sollte ein guter Laufschuh mitbringen ?

Kommen wir nun zu einigen “Grund-Eigenschaften”, die ein wirklich guter Laufschuh mitzubringen hat. Im Laufe meiner Tests habe ich Laufschuhe getragen, die auf dem Markt für über 140 Euro angeboten werden. Nicht alle überzeugen, auch wenn der Preis einem sagen möchte “Kauf mich, ich koste viel, also werde ich dir Qualität liefern, versprochen”.

Der Laufschuh-Preis sollte nie das entscheidende Kaufkriterium darstellen
Der Preis eines Laufschuhs sollte niemals das Hauptkriterium für einen Kauf darstellen

Der Preis sollte niemals das entscheidende Kaufkriterium sein. Und wenn wir schon dabei sind… Lass am besten die Finger von den günstigen Amazon-Modellen, die Du schon für 30 Euro kaufen kannst. Das ist keine Investition in deine Gesundheit und Du sparst hier definitiv am falschen Ende.

Die Dämpfung

Die Dämpfung ist das Herzstück eines Laufschuhs. Hier entscheidet sich unter anderem in welcher Kategorie der Laufschuh anzusiedeln ist.

Brooks Ghost 11 in der Seitenansicht
Die Dämpfung wird in der Zwischensohle des Laufschuhs verarbeitet (hier weiß) – Hersteller stecken hier unvorstellbare Summen in die Produktion der „besten“ Dämpfung

Ein Neutral-Laufschuh beispielsweise liefert stets ein gutes Maß an Dämpfung. Er lädt zu Mittelstrecken- bis Langstreckenläufen ein und dämpft die Füße verlässlich.

Ein Natural Running Schuh hingegen liefert eher ein Mindestmaß an Dämpfung, bringt dafür verstärkte Torsion und Flexibilität mit. Du kannst diese Art von Laufschuhen also wesentlich besser zusammendrücken, biegen und generell einfach freier “entfalten”. Somit bekommen die Füße in diesen Modellen etwas mehr “Freiheit”, eben zu Lasten der Dämpfung.

Auf Asphalt empfehle ich persönlich immer eher den Griff zu neutralem Laufschuhwerk. Besonders Laufanfänger und übergewichtige Personen profitieren von der Dämpfung eines hochwertigen Neutral-Laufschuhs.

Die Fersenkappe

Der nächste Bereich betrifft die Fersenkappe, die von vielen Läufern nahezu übersehen oder missachtet wird. Der Bereich rund um die Ferse muss in einem Laufschuh absolut fest sitzen und deinem Fersenbein ein gutes Maß an Stabilität verleihen. Nur so kannst Du bei hohem Tempo verlässlich in die Kurven gehen und hast insgesamt ein wesentlich geringeres Verletzungsrisiko.

Die Fersenkappe in Laufschuhen für Aspahlt-Untergründe
Die Fersenkappe (hier abgerundet) sollte immer fest und stabil sitzen

Anhand der Fersenkappe erkenne ich häufig, ob mir ein “minderwertiger” Laufschuh oder ein hochwertiges Modell vorliegt. Gute Laufschuhe sorgen hier für stabilen Halt, “billige” Modelle geben viel schnell nach. So ein Schuhwerk brauchst Du beim Laufen garantiert nicht.

Das Obermaterial

Das Obermaterial des Laufschuhs spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Die Hersteller sind hier mittlerweile sehr fortgeschritten. Bauen teilweise 2- oder sogar 3-lagige Schichten ein, um den Füßen ein Maximum an Atmungsaktivität bei gleichzeitiger Stabilität zu ermöglichen.

Hier sehen wir ein doppellagiges Obermaterial im Asics Gel Nimbus

Und genau um diese zwei Punkte geht es beim Außen- bzw. Obermaterial. Der Fußrücken erhält durch ein gutes Obermaterial zusätzliche Stabilität und einen festen Halt. Diesen benötigst Du bei deinen Läufen – Ich habe einen Laufschuh getestet, der mir im Obermaterial unglaublich “sockig” ausfiel. Es war insgesamt viel zu lasch und ich bin tatsächlich beim ersten Test-Laufen umgeknickt… So viel dazu.

Ein weiterer optionaler Aspekt ist die Wasserdichte, die ebenfalls durch das Obermaterial entsteht. Wasserdichte Laufschuhe haben eine zusätzliche Schicht, die am Obermaterial angebracht wird. Die populärste ist hierbei die “Gore-Tex-Membran”. Solche wasserdichten Modelle erkennst Du am Zusatz “GTX” hinter der Modellbezeichnung.

Ich persönlich nutze wasserdichte Laufschuhe jedoch sehr selten, da sie die Flexibilität und das Gewicht des Schuhs beeinträchtigen. Auch die Kosten steigen hier häufig an, da die Hersteller sich den Mehraufwand gerne bezahlen lassen.

Die Außensohle

Auch die Außensohlen unterscheiden sich in guten Laufschuhen von denen, die in Freizeitschuhen oder “billigen” Laufschuhen verbaut werden. Asics nutzt hier beispielsweise sehr gerne die “AHAR+”-Sohle, die wiederum für “Asics High Abrasion Resistant Rubber” steht. Gut, die Bezeichnung ist nahezu egal, die Qualität jedoch nicht…

Griffige Außensohle im Laufschuh
Eine griffige und flexible Außensohle sorgt für ein angenehmeres Laufgefühl

Gute Außensohlen sind absolut griffig, insbesondere natürlich auf Asphalt, und sorgen dafür, dass Du auch mal mit hohem Tempo in eine Kurve gehen kannst oder gar auf etwas rutschigem Boden mit festem Halt vorankommst.

Auch die Flexibilität in Längsrichtung, also wie gut Du mit deinem Laufschuh abrollen kannst, entscheidet sich häufig in diesem Bereich. Nike, Brooks und Asics spielen hier gerne mit verschiedenen Einkerbungen und sorgen so für große Flexibilität bei gleichzeitig starker Dämpfung.

Die Stütze im Laufschuh

Kommen wir zum letzten Punkt, bevor es in die Laufschuh-Empfehlungen für den Asphalt geht. Es geht hierbei um einen “optionalen” Aspekt, den bei weitem nicht jeder Laufschuh anbietet.

Hier siehst Du die „Guide Rails“ auf der Innenseite des Schuhs – Eine innovative Pronationsstütze von Brooks – Sie verleiht dem Fuß mehr Stabilität stützt ihn beim Abrollen

Die sogenannte Pronationsstütze stellt einen Bereich im Laufschuh dar, der dafür sorgt, dass Überpronierer aufrechter abrollen können. Die Überpronation spiegelt wiederum ein zu starkes “Nach-Innen-Einsinken” des Fußes beim Abrollen. In diesen Fällen kann eine Stütze helfen, da sie dem Läufer zusätzliche Stabilität liefert.

Auch einen Laufschuh für Überpronierer findest Du in meiner kleinen Liste guter Asphalt-Laufschuhe.

Gute Laufschuhe für Asphalt – Meine Empfehlungen

Im Folgenden stelle ich dir einige Laufschuhe vor, die sich durch ihre Eigenschaften insbesondere für den Asphalt-Boden eignen. Die jeweiligen Grund-Eigenschaften eines hochwertigen Laufschuhs habe ich dir in den Absätzen zuvor kurz geschildert.

Laufschuhe für Asphalt im Vergleich

Beginnen werde ich mit einigen Empfehlungen für die Herren, da ich diese Laufschuhe auch alle getestet habe und heute noch sehr gerne trage.

Für die weiblichen Leserinnen hinterlasse ich den folgenden Button, der dich wiederum zu den Damen-Laufschuh-Empfehlungen bringt.

Ich stelle sowohl in der “Herren”- als auch in der “Damen”-Kategorie 3 Laufschuhe vor. Bei den ersten beiden handelt es sich um Neutral-Laufschuhe. Die 3. Empfehlungen richtet sich speziell an die Überpronierer, da ich hier ein gestütztes Modell für Asphalt-Läufe beleuchten möchte.

Wie immer hinterlasse ich dir zu jedem besprochenen Modell einige Weiterleitungen. Dank meinen Partnerschaften mit den großen Herstellern und Shops kann ich dir hier stets aktuelle Tiefpreise bieten. Über einen Klick kannst Du dir die aktuell verfügbaren Größen ausgeben lassen und schauen, was das jeweilige Modell derzeit in deiner Größe kostet.

Herren-Laufschuhe für Asphalt

Beginnen möchte ich mit meinem aktuellen Lieblings-Laufschuh auf Asphalt.

Brooks Ghost

Der Brooks Ghost ist ein Neutral-Laufschuh, der zu langen Läufen einlädt. Er stellt einen Brooks-Bestseller dar und befindet sich mittlerweile in seiner 11. Version.

Ich nutze dieses Modell hauptsächlich auf Asphalt, da mir hier die Dämpfung sehr gut gefällt. Die Fersenkappe sitzt absolut fest und das Obermaterial ist ebenfalls atmungsaktiv.

Ein großer Vorteil ist zudem, dass Brooks hier einen etwas breiteren Vorderfuß-Bereich gestaltet hat. So bekommen auch breite Füße einen Laufschuh, der sehr hochwertig ist und zudem gut sitzt.

Insgesamt fasziniert mich an diesem Modell, dass der Schuh trotz absolut weicher und stark ausgeprägter Dämpfung so flexibel erscheint. Die Füße werden hier verlässlich unterstützt, bekommen aber ein ordentliches Stück an Freiheit mit.

Bei Interesse empfehle ich dir die aktuellen Angebote anzuschauen. Brooks bietet hier häufig reduzierte Preise an, zumal Du anhand der angebotenen Farben prüfen kannst, in welchen Größen die Schuhe verfügbar sind. Ich empfehle dir beim Brooks Ghost stets eine halbe Nummer größer zu wählen, als Du von deinem Alltagsschuhwerk gewohnt bist.

Angebot
Brooks Ghost Herren-Modell
44 Bewertungen
Brooks Ghost Herren-Modell
  • Hervorragende Dämpfung für harte Untergründe wie Asphalt
  • Schweren Läufern zu empfehlen
  • Breiter Vorfußbereich
  • Neutral-Laufschuh
  • Angenehmes Laufgefühl
  • Auch für den Alltag und Spaziergänge geeignet
  • Fällt etwas kleiner aus – Halbe bis ganze Größe größer bestellen

Asics Gel Nimbus

Asics Gel Nimbus 21

Ebenfalls ein Neutral-Laufschuh und lange Zeit mein Favorit gewesen. Der Asics Gel Nimbus ist das Equivalent zum Brooks Ghost. Allerdings dämpft er etwas direkter und fester.

Insgesamt fühlt man sich im Nimbus ein wenig “höher” gestellt und wird eher zum Abrollen verleitet. Das liegt hauptsächlich an der Form des Schuhs.

Auch dieses Modell nutze ich gerne für meine Einheiten aus Asphalt. Die Dämpfung ist überragend, der Fuß wird etwas stärker geführt, als im Ghost und auch hier ist das Obermaterial und die Fersenkappe absolut festsitzend.

Bei Asics ist die Größe jedoch immer so eine Sache. Ich empfehle dir hier immer eine Größe größer als gewohnt zu bestellen. Ich trage normalerweise die Schuhgröße 43, bei Asics ist es aber immer die 44. So als kleiner Richtwert.

Angebot
Asics Gel Nimbus - Herren-Modell
32 Bewertungen
Asics Gel Nimbus - Herren-Modell
  • Angenehmes Tragegefühl
  • Gute Dämpfung, etwas fester als der Brooks Ghost
  • Atmungsaktives, doppellagiges Obermaterial
  • Feste Fersenkappe
  • Beliebter Neutral-Laufschuh von Asics
  • Ebenfalls für den Alltag geeignet
  • Langlebiger Laufschuh
  • Fällt kleiner aus – Ganze Größe größer bestellen

Brooks Adrenaline GTS

Kommen wir zum gestützten Laufschuh-Modell. Der Brooks Adrenaline GTS hat sich in seiner 19. Ausgabe prächtig entwickelt… Bzw. entwickeln lassen.

Brooks hat hier die Hauptkomponente überarbeitet und die jahrelang eingesetzte Stütze ersetzt. Die “Guide Rails” stellen nun einen absolut neuwertigen Stützmechanismus dar, der mir unglaublich gut gefällt.

Die Stütze im Brooks Adrenaline GTS 19 wirkt insgesamt wesentlich dezenter und greift insgesamt nur dann, wenn es nötig wird. In Kombination mit der weichen Dämpfung, die sich wiederum sehr gut mit der des Brooks Ghost vergleichen lässt, erhält man in diesem Modell ein wirklich angenehmes Laufgefühl auf Asphalt.

Auch hier empfehle ich dir eine Nummer größer als gewohnt zu wählen, da die Schule etwas kleiner ausfallen.

Angebot
Brooks Adrenaline GTS - Herren-Modell
8 Bewertungen
Brooks Adrenaline GTS - Herren-Modell
  • Angenehmes Trage- und Laufgefühl
  • Dämpfung ähnlich dem Brooks Ghost
  • Atmungsaktives Obermaterial
  • Feste Fersenkappe
  • Gestützter Laufschuh – Guide Rails
  • Mehr Stabilität als beim Brooks Ghost
  • Langlebiger Laufschuh
  • Fällt kleiner aus – Halbe Größe größer bestellen

Damen-Laufschuhe für Asphalt

Die nachfolgenden Modelle habe ich allesamt in der Herren-Version testen dürfen. Da ich weiß, dass die Damen-Versionen der folgenden Modelle ziemlich equivalent ausfallen, haben diese Modelle es in diese kleine Empfehlungs- und Vergleichsliste geschafft.

Brooks Ghost

Der Brooks Ghost stellt derzeit meinen absoluten Lieblings-Laufschuh dar. Auch als Herren-Laufschuh habe ich ihn bereits empfohlen, da Brooks hier einen Laufschuh entwickelt hat, der neben sehr guter Dämpfung einen absolut festen Sitz und eine insgesamt sehr verlässliche Unterstützung bietet.

Am interessantesten finde ich, dass der Ghost trotz seiner weichen Dämpfung so flexibel erscheint. Die Füße bekommen hier ein gutes Stück an Freiheit mit. Gefällt mir sehr gut!

Im Folgenden findest Du den aktuellen Tiefpreis zum Brooks. Über einen Klick kannst Du dir die verfügbaren Farben und Größen anzeigen lassen, sowie weitere Kunden-Erfahrungen anschauen.

Ich empfehle dir den Ghost stets in einer halben Nummer größer zu bestellen, da er etwas kleiner ausfällt.

Angebot
Brooks Ghost Damen-Modell
17 Bewertungen
Brooks Ghost Damen-Modell
  • Hervorragende Dämpfung für Asphaltläufe
  • Breiter Vorfußbereich
  • Neutral-Laufschuh
  • Angenehmes Laufgefühl
  • Auch für den Alltag und Spaziergänge geeignet
  • Fällt etwas kleiner aus – Halbe bis ganze Größe größer bestellen

Asics Gel Nimbus

Asics Gel Nimbus 21

Der Gel Nimbus stellt ebenfalls einen Neutral-Laufschuh dar, der wiederum ein absoluter Asics-Bestseller ist.

Dieses Modell bringt Dämpfung und festen Halt mit sich, fühlt sich jedoch etwas direkter und fester im Auftritt an, als der Brooks Ghost.

Der Asics Gel Nimbus war lange Zeit mein absoluter Favorit auf Asphalt. Lediglich seit dem Brooks Ghost 11 wurde diese Liste ein wenig aufgemischt. Bei beiden Laufschuhen handelt es sich jedoch zweifelsfrei um hochwertige Laufschuhe, die die Gelenke auch auf dem härtesten aller Untergründe unterstützen.

Bei Asics Gel Nimbus empfehle ich dir eine Größe größer zu wählen, als Du es von deinem Freizeitschuh gewohnt bist. Asics ist leider bekannt dafür, dass die Laufschuhe kleiner ausfallen.

Angebot
Asics Gel Nimbus - Damen-Modell
53 Bewertungen
Asics Gel Nimbus - Damen-Modell
  • Angenehmes Tragegefühl
  • Gute Dämpfung, etwas fester als der Brooks Ghost
  • Atmungsaktives, doppellagiges Obermaterial
  • Feste Fersenkappe
  • Beliebter Neutral-Laufschuh von Asics
  • Ebenfalls für den Alltag geeignet
  • Langlebiger Laufschuh
  • Fällt kleiner aus – Ganze Größe größer bestellen

Asics Gel Kayano – Als gestützter Laufschuh

Suchst Du einen hochwertigen, gestützten Laufschuh für deine Asphalt-Läufe, so möchte ich dir anraten den Asics Gel Kayano unter die Lupe zu nehmen.

Dieses Modell produziert Asics bereits seit 25 Jahren und ich habe die letzten 4 Versionen allesamt getestet. Der Asics Gel Kayano dämpft relativ ähnlich dem Gel Nimbus, allerdings hat Asics hier eine Stütze verbaut, die dafür sorgt, dass die Füße ein wenig mehr Stabilität beim Abrollen erhalten.

Besonders auf Asphalt gefällt mir der Kayano sehr gut, da das Laufgefühl und der feste Sitz einfach angenehm sind. Bei Interesse empfehle ich dir diesen Laufschuh zu testen. Zwei Zielgruppen ist dieser Schuh absolut zu empfehlen: Den Überpronierern und schweren Läufern, die gerade erst mit dem Lauftraining beginnen (möchten). So ein Laufschuh kann dafür sorgen, dass deine Gelenke entlastet werden und Du dich wohl fühlst im Training.

Auch der Kayano fällt kleiner aus. Hier solltest Du ebenfalls eine Nummer größer wählen.

Angebot
Asics Gel Kayano - Damen-Modell
39 Bewertungen
Asics Gel Kayano - Damen-Modell
  • Angenehmes Trage- und Laufgefühl
  • Dämpfung ähnlich dem Asics Gel Nimbus
  • Atmungsaktives, doppellagiges Obermaterial
  • Feste Fersenkappe
  • Gestützter Laufschuh
  • Mehr Stabilität als beim Gel Nimbus
  • Langlebiger Laufschuh
  • Fällt kleiner aus – Ganze Größe größer bestellen


Weitere interessante Artikel auf Dein-Laufschuhberater.de