Die besten Nordic Walking Stöcke im Test Vergleich der Jahre 2017 und 2018

Nordic Walking Stöcke Test 2017 / 2018 | Eigene Erfahrung – Ehrlich – Beratender Vergleich

Nordic Walking Stöcke erleichtern die Einheiten und können diese sogar richtig spaßig gestalten. Heute finden wir zahlreiche Wander- bzw. Walking-Stöcke, die hochwertig hergestellt sind und nicht viel kosten müssen.

Da mich die Frage nach guten Nordic Walking Stöcken schon einige Male erreicht hat, habe ich mich entschieden diesen Artikel zu verfassen.

In diesem Nordic Walking Stöcke-Test und Vergleich zeige ich dir die 3 besten Walking-Stöcke auf. Dabei beleuchten wir faltbare Trekkingstöcke, Teleskop-Wanderstöcke und hochwertige, sehr leichte Einteilige-Walking-Stöcke.

Wie immer findest Du hier einen Button, der dich zum aktuellen Sonderangebot der Nordic-Walking-Stöcke führt. Dieser Button wird immer aktualisiert und leitet dich zu einem Sparpreis einer der Top-3-Nordic Walking Stöcke, die ich in meinem Test erwähne.

Derzeit im Angebot die Nummer 1 des Walking-Stöcke Test-Vergleichs – Die Leki Response Trekkingstöcke:


Der Nordic Walking Stöcke Test – Lass dich nicht blenden, kaufe die richtigen Stöcke!

Der Preis der Nordic Walking Stöcke ist bei Weitem nicht das wichtigste Kaufkriterium! Dies sei vorweg gesagt, lasse dich bitte von hohen Preisen und großen Preisunterschieden blenden!

Auf dem Markt finden wir heute weit über 30 Modelle und die richtigen Walking- bzw. Trekkingstöcke zu kaufen, scheint gar nicht mehr so leicht zu sein.

Ich stelle dir nun meine Top-3-Trekkingstöcke vor und zeige die verschiedenen Vor- und Nachteile auf.


Leki Response Walking-Stöcke – Der günstige Test- und Vergleichssieger

Die Wanderstöcke von Leki überzeugen im Test und Vergleich gegenüber anderen Walking-Stöcken. Auch im Jahr 2018 eins der besten Angebote auf dem Markt

Die Leki Response Wanderstöcke sind leicht, sehr stabil und günstig. Da haben wir direkt einmal 3 große Vorteile.

Sie sind beliebt, werden den Verkäufern regelrecht aus der Hand gerissen und haben zudem über 250 “5-Sterne-Bewertungen” auf Amazon. Hier finden wir also nochmals 3 weitere Vorteile.

Doch nun zum Eingemachten: Wie gut sind die Leki Response Wanderstöcke wirklich ?

Zahlreiche Tests zeigen auf, dass die Leki Response Stöcke sehr angenehm in den Händen liegen. Das Natur-Cork-Material sorgt für schweißabsorbierende Griffe und dämpft die Vibration. Auch die Handschlaufe, die aus reißfestem und atmungsaktivem Mesh-Material besteht, bringt zusätzliche Qualität in die Leki Response-Wanderstöcke.

Wir haben mit diesem Modell eine Länge von 100cm – 130cm in den Händen und Käufer ab einer Größe von 150cm – 195cm scheinen mit dieser Stocklänge sehr zufrieden zu sein.

Nun die Frage zu den Stockaufsätzen, die uns beim Nordic Walking besonders viel Arbeit abnehmen können bzw. sehr unterstützend sein können.

Die Leki Response Wanderstöcke kommen mit 1 Aufsatz daher. Das Ganze natürlich neben dem “Standard-Aufsatz” der Nordic Walking Stöcke.

Der mitgelieferte Gummi-Aufsatz sorgt für verbesserten Grip und eignet sich hervorragend für sportliche Einheiten.

Weitere Aufsätze und Austattungen finden wir bei Leki-Walking Stöcken sowieso, weshlab dies für mich ebenfalls ein wichtiger Pluspunkt ist. Wer gerne aufrüsten mag, der findet bei diesen Nordic Walking Stöcken zahlreiche Möglichkeiten vor.


Platz 2. im Test & Vergleich – Superleichter Nordic Walking Stock Walker 5000 Premium Edition

Platz 2 geht im Nordic Walking Stöcke Test an das Premium-Modell von Walker

Die Walking Stöcke von Walker kommen mit clipbaren Schlaufen daher, was so viel bedeutet wie: Befestige die Schlaufen wann immer es dir passt und wenn Du gerne ohne Schlaufen los möchtest, dann tu dies! Jeder Punkt, der dem Kunden mehr Freiheit bietet ist für mich ein Vorteil und daher sind die anbringbaren Schlaufen ein Pluspunkt, den andere Anbieter so nicht haben.

Das Gewicht der Walker 5000 Stöcke ist ganz klar ein weiterer Vorteil: 168 Gramm (ohne Gummi-Aufsätze) sind spitzenklasse und fühlen sich beim Walken wie nicht vorhanden an. Die Stöcke lassen sich also extrem leicht schwingen und stellen keinen unnötigen Balast dar – Maximale Unterstützung ohne zusätzliches “Schlepp-Gewicht”! Perfekt für Menschen, die gerne mit extrem leichten Stöcken walken/wandern/spazieren möchten.

Einen kleinen Dämpfer in der Bewertung bekommt der Lieferumfang – Hier liefert der Hersteller die Walking Stöcke ohne zusätzlichen Gummi-Aufsatz, wie es bei den Leki Response Wanderstöcken der Fall ist. Allerdings kann man die Aufsätze problemlos dazu bestellen und auch der Preis, der bei ca. 10 Euro liegt, ist in diesem Fall angemessen. Apropos Preis…

Hier liegt der wahrscheinlich größte Vorteil dieser Nordic Walking Stöcke… Die Walker 5000 Premium “Begleiter” sind ein wahres Preisschnäpchen und kosten gerade einmal 32,99 Euro! Aus diesem Grund empfehle ich diese Walking-Stöcke jedem, der gerne einmal günstige Wanderstöcke von hoher Qualität testen möchte.

Hier findest du die Walker Premium 5000 Stöcke zum aktuell besten Preis:


Die Terra Hiker faltbaren Wanderstöcke im Test Vergleich – Platz 3

Die Terra Hiker Teleskopstöcke und faltbaren Walking-Stöcken bekommen den 3. Platz im Vergleich - Sehr leichte Trekkingstöcke mit kleinem Packmaß (unter 40cm)

Diese Walking-Stöcke bekommen von mir den 3. Platz, da sie günstig sind, faltbar sind und ebenfalls mit einem sehr leichten Gewicht daherkommen.

Gerade einmal 280 Gramm wiegen die faltbaren Stöcke, die bereits einige Male getestet wurden und auch in den Tests überzeugt haben.

Bei diesem Modell handelt es sich um ein weiterentwickeltes Modell, bei dem die Hersteller nun sogar eine innere Ummantelung vorgenommen haben und die Schnur, die durch die gesamten Nordic Walking Stöcke läuft, ebenfalls ummantelt und somit hochwertiger verarbeiten lassen.

Diese Nordic Walking Stöcke sind nicht nur faltbar, sondern lassen sich auch sehr leicht verstellen und können eine Höhe von 105cm – 125cm erreichen. Gefaltet sind sie gerade einmal 35cm lang.

Die Griffe bestehen aus einem EVA-Material, welches ich auch schon bei zahlreichen Wander- und Laufschuhen beleuchtet habe, und sorgen für zusätzliche Rutschfestigkeit + Feuchtigkeitsabsorption.

Diese Griffe empfehle ich vor allem denjenigen, die gerne faltbare Trekkingstöcke kaufen möchten und dafür nicht zu viel Geld ausgeben möchten. Die Terra Hiker Wanderstöcke eignen sich in diesem Falle am Besten. Nachfolgend findest Du wie immer meine aktuellen Preisempfehlungen und kannst dir einen Blick über Kundenerfahrungen verschaffen.


Gute Wanderstöcke lokal kaufen – Tchibo, Aldi und Co – Lohnt sich der Kauf ?

Wer sich oftmals informiert und generell Interesse an guten Trekkingstöcken besitzt, der wird auf die Angebote von Tchibo, Aldi und Co aufmerksam geworden sein.

Mehrmals im Jahr finden wir unabhängige Angebote dieser Giganten und können uns mit Wanderstöcken bzw. Nordic Walking Stöcken einkleiden.

Hier möchte ich jedoch sagen, dass ein guter Freund von mir bereits im Jahre 2016 zu Aldi-Stöcken gegriffen hat und mit diesem (leider) nicht sehr zufrieden war. Im Vergleich mit den Leki-Response Wanderstöcken, die er mittlerweile benutzt, können die Aldi-Angebote zumeist nicht mithalten.

Das Gewicht der Stöcke ist höher, die Griffe waren mit einer Gummi-Beschichtung ummantelt und wer tatsächlich einmal Cork-Griffe in den Händen gehalten hat, der wird den Vorteil zu schätzen wissen.

Von Tchibo-Walkingstöcken kann ich nicht berichten, hier kann sich der Kauf lohnen, allerdings empfehle ich ganz klar den Kauf über Amazon, da wir das Rückgaberecht besitzen und uns durch zahlreiche, sehr gute Angebote klicken können.


Was ist mit Nordic Blading bzw. Nordic Skating Stöcken ?

Gute Nordic Skating Stöcke sind eine Seltenheit - Hier der Vergleich

Nordic Skating bzw. Blading erfreut sich einer steigenden Beliebtheit – Aus diesem Grund möchte ich diesem Artikel auch eine Empfehlung bzw. einen Vergleich guter Nordic Blading Stöcke aufstellen.

Auf Amazon finden wir derzeit nicht viele Angebote, doch einige “Allrounder” und “Stock-Pakete” geben uns interessante Möglichkeiten.

Der Test Vergleich guter Nordic Skating Stöcke 2017 / 2018

Platz 1 geht in diesem Fall an die Firma KVplus, die aus der Schweiz stammt, und sich mit Nordic Skating Stöcken bestens auskennt.

Leider finden wir auf Amazon kaum Angebote dieser Firma und so empfehle ich anderweitig nachzuschauen, ob es da preisliche Angebote zu finden gibt.

Nordic Skating Stöcke sind auf Amazon leider Mangelware…

Auf Platz 1 aus dem Amazon-Angebot möchte ich gerne Nordic Blading Stöcke platzieren, die sehr günstig sind und dennoch hochwertig verarbeitet wurden. Die multifunktionalen Skating-Stöcke sind für gerade einmal 25-45Euro zu kaufen und kommen mit 2 Gummi-Aufsätzen daher, haben eine App für perfektes Tracking mit dabei und sind zudem sehr sehr leicht.

Das Carbon-Gehäuse lässt die Stöcke hauptsächlich sehr leicht und stabil erscheinen.

Hier empfehle ich definitiv einen Blick drauf zu werfen, da man bei diesem günstigen Preis nichts falschen machen kann. Alternativ füge ich dir ein etwas teureres Leki-Angebot hinzu, um den direkten Vergleich guter Nordic Skating-Stöcke zu ermöglichen.


Das “Ultrasport”-Angebot  3-teiliges Trekkingstöcke-Set für knapp 35 Euro

Die Teleskop-Trekkingstöcke sind verstellbar, sehr leicht und kommen mit 3 verschiedenen Gummi-Aufsätzen daher. Wie der Hersteller bereits verspricht finden wir hier einen “Allrounder” unter den Nordic Walking- und Skating-Stöcken.

Wer sich gerne gute Trekkingstöcke für den vielfältigen Gebrauch kaufen möchte, der sollte dieses “Ultrasport”-Angebot wahrnehmen.

Hier empfehle ich einen Blick auf die Kundenerfahrungen zu werfen.


Was ist der Unterschied zwischen Trekking- und Walkingstöcken ?

Wer sich gerne gute Trekkingstöcke kaufen möchte, der sollte vor dem Kauf nachlesen und sich darüber im Klaren sein, ob er hier die gewünschten Trekkingstöcke bestellt oder doch eher Nordic Walking Stöcke bzw. Blading Stöcke kauft.

Tatsächlich gibt es einige entscheidende Unterschiede zwischen Walkingstöcken und Trekkingstöcken. Im Folgenden zähle ich sie auf und zeige auf, worauf es zu achten gilt.

“Trekking”-Stöcke werden in der Regel als Überbegriff für Wanderstöcke verwendet. Hierbei handelt es sich also um Stöcke, die für eintägige bzw. mehrtätige Wanderungen verwendet werden. Sie brauchen keine speziellen Anforderungen erfüllen und können aus der Vielfalt an guten Materialien verwendet werden.

Im Gegensatz dazu sind Nordic Walking Stöcke dazu gemacht, dass man mit ihnen dem eigentlichen Sport, dem “Nordic Walken”, nachgehen kann. Beim Nordic Walking ist der Oberkörper leicht nach vorne gebeugt, die Stöcke werden hierbei als Beschleunigungshilfe und als zusätzliche Stabilisatoren verwendet. Beispielsweise ist die Handgelenksschlaufe bei guten Nordic Walking Stöcken anclipbar d.h. befestigbar und sehr gut regulierbar. Durch eine hochwertige Stockschlaufe kann der Träger den richtigen Druck ausüben und die Stöcke perfekt für seine Walking-Einheit verwenden.

Während Trekkingstöcke also eine Vielzahl an guten Stöcken darstellen, sind Nordic Walking Stöcke angepasster, spezieller und haben ein klares Ziel zu erfüllen: Nämlich dem Trainierenden zu besseren Resultaten zu verhelfen und diese gesamte Trainingseinheit zu verbessern, angenehmer zu gestalten etc.

Die Griffe der Stöcke bestehen zumeist aus 3 verschiedenen Materialien: Kork (sehr beliebt und hochwertig), Kunststoff und Schaumstoff.

Hier empfehle ich definitiv zu Korkgriffen, wobei meine Top-Empfehlungen aus dem Nordic Walking Stöcke Test und Vergleich 2017/2018 sowieso nur solche Walking-Begleiter empfiehlt.


Wanderstöcke kleines Packmaß – 40cm und weniger ?

Durch die immer besser werdenden Wanderstöcke haben einige Hersteller gemerkt, dass sie auch Variationen in der Faltbarkeit ihrer Trekkingstöcke bieten können.

Immer mehr Menschen auch nach hochwertigen, faltbaren Wanderstöcken. Doch auch Teleskop-Wanderstöcke gewinnen an Beliebtheit.

Ganz Klar: Faltbare Stöcke neben weniger Platz ein, sind also extrem platzsparend und erfüllen, wenn sie gut hergestellt sind, ebenfalls alle wichtigen Aufgaben guter Walking-Stöcke.

Bei einigen Anbietern ist die Verstellerbarkeit der Stocklänge mittlerweile zum absoluten Standard geworden – Hierbei werden zwei verschiedene Mechanismen unterschieden: Teleskopisch mit Drehverstellsystem oder mit einem Speedlocksystem. Die erste Methode ist leichter zu bedienen und kostet zumeist auch weniger.


Gute Gummipuffer für die Wanderstöcke ?! 2017 / 2018 Test und Vergleiche

Ein letzter sehr interessanter Punkt bei guten Angeboten rund um Wanderstöcke, Trekkingstöcke und Nordic Walking Stöcke betrifft die Gummipads und die Spitze der Stöcke.

Einige Walking-Begeisterte schwören auf die Spitze und nehmen so gut wie nie die Gummipads zur Hilfe. Andere kommen ohne den zusätzlichen Aufsatz kaum zur Trainingseinheit.

Die Spitze guter Walkingstöcke ist zumeist mehr als ausreichend und bietet auf unterschiedlichsten Untergründen sehr guten Grip und Rutschfestigkeit. Einzig das Geräusch, welches beim Aufprall auf Asphalt und anderen harten Untergründen entsteht, stört viele und sorgt dafür, dass man zum Gummipad greift.

Das Gummipad ist somit vor allem bei apshaltierten Straßen eine echte Alternative und bietet hierbei einen noch verbesserten Grip (außer die Straße ist nass oder die Gummipads sind einfach sch…).

Einige Anbieter, Leki unter anderem, bieten beide Spitzen zu ihren Stöcken an. Bei anderen muss man die Gummipads separat kaufen. Hier liste ich dir einige preisgünstige, gute Angebote auf.


Weitere sehr interessante Blog-Artikel: