Vibram Five Fingers Test und Vergleich | Persönlicher Erfahrungsbericht und Ratgeber

Der Vibram Zehenschuhe Test

Die Five Finger Zehenschuhe von Vibram im Test

Zugegeben, die Barfußschuhe bzw. Zehenschuhe von Vibram Five Finger haben mich schon sehr lange fasziniert. Aus diesem Grund war es nur eine Frage der Zeit bis ich selbst dazu greife und einen persönlichen “Vibram Five Fingers Test” durchführe 🙂

Ich möchte in diesem Beitrag auf die Vor- und Nachteile der Five Fingers eingehen und zudem persönliche Ratschläge zur Nutzung dieser Zehenschuhe geben.

Außerdem aktualisiere ich den “Sale-Button” fortlaufend, damit Du (bei Wunsch) die Five Fingers Zehenschuhe zum aktuell günstigsten Preis kaufen kannst.

Doch zunächst kurz einmal die Grundlagen zu Vibram und seinen Zehenschuhen…


 

DIe FIve Fingers "Keep Stuff out" im Test

Übrigens: Auch wasserdichte Vibram Zehenschuhe finden wir auf dem Markt. Diese stelle ich nach dem Test mit weiteren Vibram Modellen vor. Neben angepassten Zehenschuhen für den Geländelauf (Vibram Five Fingers V-Trail) gibt es heute sogar Winterschuhe von Vibram. Allesamt ausgestattet mit den firmentypischen Merkmalen!

Auch über die beliebten und etwas anderen „Furoshiki-Modelle“ spreche ich in diesem Artikel – auch davon gibt es wasserdichte Varianten. (Über einen Klick auf die unterstrichenen Stellen gelangst Du sofort zum genannten Teil des Artikels).


Was ist Vibram und welche Zehenschuhe gibt es ?

Vibram zählt zu den anerkannten Weltmarktführern im Bereich der Produktion von Gummisohlen für Outdoor-, Freizeit- und Arbeitsklamotten. Doch daneben produziert der Firmengigant auch leistungsfähige Gummisohlen für Schuhe aus allen Segmenten.

Mit der Zeit hat Vibram auch eigene Schuhe auf den Markt gebracht und nebenbei die Rubrik der Zehenschuhe revolutioniert. Neben Five Finger Sportschuhen finden wir auch Zehenschuhe für den Alltag und sogar wasserfeste Zehenschuhe von Vibram.

Ich werde in diesem Artikel auf die verschiedenen Schuhmodelle von Vibram eingehen und aufzeigen für welche Situation sich welcher Zehenschuh besonders gut eignet.

Denn eins steht fest: Vibram bietet Käufern heute eine Vielzahl an verschiedenen Schuhen und bei diesem Angebot kann man leicht den Überblick verlieren.


Vibram Five Fingers KSO im Test – Die Vorteile

Five Fingers Zehenschuhe Review - Frontansicht der Schuhe

  • Bequeme Minimallaufschuhe
  • Die Zehenkammern sind sehr stabil und gleichzeitig flexibel
  • Anders als alles was ich persönlich bisher getragen habe
  • Sehr innovativ
  • Guter Grip dank der Vibram-Sohle
  • Sitzen “wie angegossen” am Fuß
  • Lassen sich leicht schließen
  • Gibt es auch als wasserfeste Zehenschuhe
  • Eignen sich als Fitnessschuhe, Laufschuhe und Outdoorschuhe

Da ich die Schuhe über einen persönlichen Kontakt erhalten habe, habe ich das Modell “Vibram Five Fingers KSO” getestet. Die Schuhe sind das Vorgängermodell der KSO EVO Reihe, die nun unter anderem ein Schnellschnürsystem besitzt und einige weitere Verbesserungen mit sich bringt.

Doch zurück zum Test. Meine Five Fingers waren zwar nicht nagelneu (in den USA gekauft und einige Male vorher benutzt worden), dennoch in einwandfreiem Zustand und optisch ansprechend wie ich finde.

Für mich war das Gefühl in die Zehenkammern zu schlüpfen recht ungewohnt und so hat es einige Minuten gedauert bis ich mich an das Gefühl gewöhnt habe.

Der Hersteller selbst warnt ebenfalls davor, dass die neuartige Belastung berücksichtigt werden sollte und aus diesem Grund soll man erst einmal in Ruhe einige Minuten auf und ab gehen, bevor man anfängt in den Five Fingers zu laufen.

Gesagt getan… Ich habe mir erst einmal ausgiebig Zeit gelassen um mich mit den Zehenschuhen vertraut zu machen und mich an sie zu gewöhnen.

Was mir sofort auffiel war das neuartige Auftrittsgefühl und der Grip der Sohle. Die Gummisohle hält wirklich das was sie verspricht… Extremer Grip (in der Halle) und eine wirklich minimale Dämpfung der Füße.

Meine Waden wurden mehr denn je aktiviert und da ich wirklich dünne Waden habe, fiel mir die plötzliche Muskelanspannung ebenfalls sofort auf.

Ich hinterlege dir hier aktuelle Five Fingers Angebote, damit du bequem zu weiteren Kundenbewertungen springen kannst und dir die günstigsten Preise anschauen kannst.


Wie fühlen sich die Zehenschuhe von Vibram Five Fingers an ?

Extrem geschmeidig am Fuß… MIch haben diese Zehenschuhe ein wenig an das Tragen von Socken errinert. Auch diese sitzen geschmeidig und fest am Fuß. Doch die Sohle der Five Fingers macht ziemlich schnell deutlich, dass wir hier tatsächlich Schuhe, wenn auch “nur” minimalistische, tragen.

Sie sitzen fest am Fuß und lassen sich mit Hilfe des Klettverschlusses unkompliziert schließen. Der Klettverschluss selbst sitzt ebenfalls fest und löst sich nicht beim Gehen oder Laufen.

Der Vorteil, der kurz erwähnten Five Fingers KSO EVO ist nebenbei bemerkt das neue Schnellschnürsystem. Das bedeutet, dass Du im neueren Modell einen noch besseren Verschluss der Zehenschuhe vorfindest. Doch auch der Klettverschluss bei den KSO Schuhen hat mir sehr gefallen! Sitzt fest und lässt sich ebenfalls leicht schließen… Was will man mehr 🙂

Kommen wir nun zum Auftrittsgefühl und der Sohle der Five Fingers…


Die Sohle der Zehenschuhe von Five Fingers im Test

Ich war extrem gespannt auf die Sohle der Schuhe, denn ich habe vorher viel von Vibram gehört und gelesen. Doch in diesem Fall war ich das erste Mal in Vibramschuhen unterwegs und konnte somit auch zum ersten Mal einen Eindruck von der bekannten Vibram-Sohle gewinnen.

Wie bereits kurz angesprochen fühlt sich der Grip der Sohle wirklich “sattelfest” an. Mir fällt in diesem Sinne kein anderes Wort ein, denn man haftet wirklich sehr gut auf dem Boden.

Ich habe die Schuhe zunächst in der Halle anprobiert und getragen. Danach war ich auch einige Tage draußen laufen um zu testen, wie sich die Vibrams auf verschiedenen Untergründen machen.

Im Gras und auf Waldboden habe ich das Laufen als angenehm empfunden, jedoch finde ich, dass die fehlende bzw. minimale Dämpfung besonders auf Asphalt nicht zu empfehlen ist!

Für harte Untergründe wie Asphalt gibt es besseres Schuhwerk, dazu habe ich bereits einen kleinen Artikel verfasst (Klick, wenn dich gute Schuhe für Asphalt interessieren 🙂 Seite öffnet sich im neuen Fenster).

Zurück zu den Minimalschuhen von Vibram. Die Sohle ist wirklich innovativ und anders als alles was ich bisher kennengelernt habe. Ich denke, dass sich solche Zehenschuhe als sehr gute Ergänzung zum bereits vorhandenen Laufschuhsortiment machen 🙂 Auch die Füße bekommen somit immer mal wieder eine neue Herausforderung und werden effektiv trainiert.


Fazit zum Vibram KSO Review – Laufen in Zehenschuhen gesund ?

Das Laufen in solchen Barfuß- bzw. Zehenschuhen fordert die Füße völlig anders als man es von Neutrallaufschuhen kennt. Dennoch denke ich, und das habe ich bereits in diversen Beiträgen erwähnt, dass ein regelmäßiges Durchtauschen der Laufschuhe den ganzen Körper neu herausfordert und somit dazu zwingt, dass dieser sich anpassen muss.

Ich persönlich besitze derzeit über 7 Paare an Laufschuhen, die ich sehr gerne trage und variiere. Somit kann der Körper sich nie dran gewöhnen und wird immer wieder neu herausgefordert. Doch das ist natürlich meine persönliche Meinung und da darf jeder seine eigenen Gedanken zu haben 🙂

Zurück zum Five Fingers Schuh von Vibram – Ich denke, dass diese Schuh ihr Geld definitiv Wert sind und gleichzeitig etwas völlig innovatives mitsich bringen. Ich habe solche Schuhe vorher nicht kennengelernt und bin fasziniert!

Ich empfehle diese Schuhe zum Ausgleich im Lauftraining zu benutzen. Neben den normalen Neutrallaufschuhen oder anderen Schuhen wie zum Beispiel Traillaufschuhen können die Minimallaufschuhe dafür sorgen, dass neue Reize gesetzt werden und der Körper sich weiterentwickelt.

Auch hier findest Du nochmals aktuelle Vibram Kso- und Kso Evo Angebote, um dir die weitere Recherche zu erleichtern. Über einen Klick kannst du dir diverse Kundenmeinungen anschauen und die günstigsten Preise raussuchen.


Vibram Five Fingers für Damen und Herren

Das Schöne an den Zehenschuhen ist, dass es sie sowohl als Herrenmodell, als auch als Modell für Frauen gibt. Der Hersteller hat sich den Wünschen der Kunden angepasst und so gut wie alle Modelle für beide Geschlechter zugänglich gemacht.

Sowohl die Five Fingers KSO EVO, die als Nachfolger-Modell zu den KSO Zehenschuhen gelten, als auch die wasserfesten Vibram Schuhe über die ich im nächsten Abschnitt sprechen möchte.

Die Damenmodelle sind zumeist ein wenig günstiger, da sie größenbedingt weniger Material in der Herstellung erfordern (so meine Theorie).

Auch hier möchte ich dir einen Sale-Button hinterlassen, dieser führt in diesem Falle zu den aktuell günstigen Vibram Zehenschuhen für Damen. Ich werde diesen Button ebenfalls aktualisieren um sicherzustellen, dass stets der günstigste Preis auf dem Markt hinterlegt ist.


Wasserdichte Vibram Five Finger Zehenschuhe

Yes, die gibt es in der Tat auch. Die “WP” Barfußschuhe von Vibram halten was sie versprechen. So zumindest die allgemeine Meinung im Netz und von Trägern der wasserfesten Vibram-Modelle. “WP” steht übrigens für “waterproof” was zu deutsch wasserfest bzw. wasserdicht bedeutet.

Ein beliebtes Modell der Zehenschuhe, das mit der wasserdichten Fähigkeiten daherkommt, ist der Five Fingers Bikila Evo WP. Diesen Schuh gibt es natürlich wie auch die anderen Modelle für Damen und Herren.

Auch das beliebte Modell “Vibram Five Fingers Furoshiki” gibt es nun in der wasserdichten Version. Diese wurden im Herbst 2016 veröffentlicht und kommen in 3 Versionen daher. Der Namenszusatz “Neoprene” (im Ganzen: Vibram Five Fingers Neoprene”) steht hierbei für die wasserfeste Eigenschaft. Es gibt dieses Modell in low, medium und high. High geht hierbei in Richtung Gummistiefel, jedoch mit der bekannten Eigenschaft, dass wir die Schuhe sanft zuschließen können (der typische “Merkmal der “Furoshiki-Reihe” – dazu in folgendem Abschnitt mehr).


Der beliebte Traillaufschuh von Vibram – V-Trail Five Fingers

Das V-trail Modell von Vibram

Dem Trend des “Trail-runnings”, dem Geländelauf auf unebenem Terrain hat sich auch Vibram hingegeben und ein Zehenmodell entwickelt, dass mit einer dickeren Sohle daherkommt. Doch nicht nur diese wurde angepasst.

Der gesamte Schuh, Der Five Fingers V-Trail, wurde überarbeitet und extra so entwickelt, dass er den Füßen dann doch ein wenig mehr Hilfe und Dämpfung bietet als seine Geschwister-Modelle.

Das V-Trail Modell ist relativ neu, da es erst seit dem Sommer 2017 auf dem deutschen Markt zu kaufen gibt und bietet den Füßen mitunter im Zehenbereich mehr Schutz und Sicherheit vor Verletzungen. Die Zehenkappen sind nun auch auf der Oberseite mit einem sehr stabilen Außenmaterial behaftet und sorgen für zusätzliche Sicherheit der Füße.

Die Sohle kommt in diesen Schuhen immerhin auf eine Dicke von etwa 7mm und ist somit signifikant dicker als bei den EVO KSO und anderen Modellen.

Übrigens ist dieser Schuh auf dem deutschen Markt extrem beliebt – Über einen Klick gelangst Du hierüber zu Amazon und kannst dir die Kundenmeinungen zum V-Trail Schuh durchlesen.


Warme Barfußschuhe für den Winter ? Yes, Vibram can!

Zugegeben, die Überschrift ist ein wenig… Naja. Doch worauf ich hinaus möchte: Es gibt tatsächlich auch Vibram Trainings- und Laufschuhe, die extra für den Winter konzipiert wurden.

Wir finden hierbei einige Modelle, die ein extra warmes Innenfutter besitzen und dafür sorgen, dass die Füße selbst in Zehenschuhen von Vibram nicht frieren!

Zum Einen finden wir das Modell “Vibram Five Fingers CVT Wool” vor. Es handelt sich hierbei um einen warmen Winterschuh, der ein wenig höher geschnitten ist, als die typischen Trainingsschuhe von Vibram. Zudem kommen diese Schuhe mit Schnürsenkeln daher, was sie “normalen” Schuhen ein wenig näher bringt. Dennoch, die aufgeteilten Zehenkappen finden wir auch hier vor. Somit haben wir die innovative Eigenschaft von Vibram in Kombination mit einem wärmenden Winterschuh und wolligen Innenfutter.

Der zweite Winterschuh aus dem Hause Vibram ist der “Five Finger Trek Ascent Insulated”. Dieser angepasste Herbst- und Winter-Laufschuh ist eine Weiterentwicklung des “Trek Ascent”, der wiederum weniger wärmt und sich eher für die Sommermonate eignet.

Das Innenfutter des “Trek Ascent Insulated” besteht wie beim CVT Wool aus Wolle und hält die Füße auch bei Minusgraden warm. Zudem finden wir hier eine Extrabeschichtung im Zehenbereich vor. Sie wirkt wasserabweisend und bringt somit ebenfalls die wasserdichte Komponente ins Spiel.


Fazit zu den Winterschuhen von Vibram

Vibram hat sich in den letzten Jahren sehr gut positioniert und bringt weiterhin Neuerungen und “aufgefrischte” Modelle auf den Markt. Heute gibt es tatsächlich sogar Zehenschuhe als Winterschuhe und das Besondere hierbei ist, dass Vibram einen Trainingsschuh aber auch einen alltagstauglichen Schuh für den Winter veröffentlicht hat.

Der “Five Fingers CVT Wool” eignet sich sehr gut für den winterlichen Alltag, als Ausgleich zum normalen Schuhwerk. Der “Vibram Five Fingers Trek Ascent Insulated” wiederum ist ein hervorragender Trainingsschuh für die winterlichen Monate. Mit diesen Zehenschuhen kannst du durch verschneites Gelände laufen und dank des Grips und der wärmenden Komponenten die Füße in Sicherheit bewahren.


Vibram Five Fingers Furoshiki – Die etwas anderen Schuhe

vibram furoshiki Modelle

Die Barfußschuhe “Vibram Five Fingers Furoshiki” sind anders als alles was ich bisher gesehen habe und ich denke, dass ich sie beizeiten ebenfalls testen werden.

Ausgestattet mit einem besonderes Stretch-Material ummanteln sie den Fußrücken und lassen sich so verlässlich schließen.

Dieses Paar Barfußschuhe ist tatsächlich kein Zehenschuh, denn in diesem Fall hat Vibram die Zehenkappen weggelassen und sich für ein wenig in Richtung “konventionelle Schuhe” bewegt, zumindest im Zehenbereich.

Der Zehenbereich hat also nicht die typischen 5 Zehenkammern, jedoch kommen auch die Furoshiki Schuhe mit diversen Besonderheiten daher.

Die typische Vibram-Sohle finden wir natürlich auch hier, wie soll es auch anders sein 🙂

Doch das Besondere ist ganz klar der Verschluss der Furoshiki Schuhe. “Furoshiki” steht im japanischen für eine traditionelle Verpackungsweise.

Genau aus diesem Grund verfügen diese Barfußschuhe über diese sehr ungewohnte Verschlussart.

Dennoch: Die Kunden sind mehr als zufrieden und die Furoshiki gehören zu den Bestseller-Modellen von Vibram. Auch für mich ein weiterer Grund diese Schuhe mal unter die Lupe zu nehmen 🙂

Wir finden die Furoshiki natürlich für Damen und Herren vor und mittlerweile hat Vibram die “Furoshiki Neoprene” veröffentlicht, die sogar als wasserdichte Barfußschuhe durchgehen.

Bereits weiter oben kurz angesprochen gibt es die Furoshiki Neoprene in 3 Ausfertigung, als tiefgeschnittene Barfußschuhe “low”, in der “medium” Version und als Gummistiefel-Nachahmung in der “high” Version.


Vibram Five Fingers Test & Vergleich – Das Fazit

Ein paar abschließende Worte zum Vibram Five Fingers Test und Vergleich:

Ich habe zwar nur die KSO (“keep stuff out”) getestet, doch die Marke Vibram ist schon sehr faszinierend. Mittlerweile finden wir weit über 10 Paar an besonderen Zehenschuhen, Barfußschuhen, Lauf- und Trailschuhen von Vibram.

Zudem gibt es wasserdichte und sogar für den Winter konzipierte Schuhe von Vibram. Ich denke, dass der Hersteller eine der hochwertigsten und innovativsten Schuhen bietet und wir uns in Zukunft auf immer mehr Modelle freuen dürfen.

Insgesamt haben mich die Zehenschuhe überzeugt und es werden mit Sicherheit nicht die letzten Vibram-Schuhe sein, die ich gekauft habe 🙂

Die Sohle, die Ausfertigung, das Schnürsystem und natürlich die Optik… All das sind Faktoren, die mich überzeugen und in Kombination mit neutralen Laufschuhen oder Traillaufschuhen gehören sie für mich für ein ausgewogenes und forderndes Lauftraining dazu.

Auch im Fitnessstudio und beim Krafttraining machen sie sich mit Sicherheit gut und fördern neue Muskelreize.

Ich bin gespannt wie es bei Vibram weitergeht und hoffe dir mit diesem Artikel eine kleine Übersicht geliefert zu haben.


Weitere interessante Artikel auf meinem Blog: