Die richtigen Laufschuhe im Alter

In diesem Beitrag gehe ich auf meine persönlichen Laufschuh-Favoriten aus all meinen Tests ein und zeige auf, welche Modelle sich insbesondere für ältere Menschen als hilfreich und nützlich erweisen.

Natürlich werde ich zuvor erklären, worauf es bei der Laufschuhwahl zu achten gilt und wieso wir bei der Fülle an Angeboten und Modellen dennoch bedacht vorgehen sollten. 

Heute gibt es mehr Laufschuh-Kategorien und Modelle als es sie je gab. Wichtig ist demnach, dass ein grundlegendes Verständnis über die unterschiedlichen Klassifizierungen vorliegt. So lässt sich wesentlich besser einschätzen, welche Kategorie und welche Modelle dem eigenen Lauf- und Walking-Stil am ehesten entsprechen und somit den persönlichen Bedürfnissen am besten gerecht werden. 

Ich sehe heute auf Amazon extrem günstige Laufschuhe, oder solche die es sein „wollen“ / „sollen“. Sie alle bekommen wir bereits für unter 30 – 40 Euro.

Ob solche Schuhe wirklich Qualität bieten? Es KANN sein… Doch gleichzeitig bietet der Markt heute (glücklicherweise) viele andere Schuhe, in die teilweise Jahrzehnte Arbeit und Entwicklung reingesteckt wurde.

Ich persönlich bin mittlerweile bei dem Entschluss angekommen, dass es sich durchaus lohnt einige Euros mehr zu investieren und dafür Schuhe zu erhalten, in die jahrelange Entwicklung gesteckt wurde. Einige der im folgenden Verlaufe vorgestellten Modelle befinden sich bereits in der 26. Ausgabe.. Solche Schuhe werden also seit bereits über 25 Jahren produziert und Jahr für Jahr weiterentwickelt.

Ich rate IMMER Modelle zu kaufen, die:

1. Von einem der namhaften Hersteller stammen. 

2. Wir im Preisrahmen 50 Euro – max. 220 Euro kaufen können.

„Der Preisrahmen ist sehr groß – warum?“

Ab und an bekommt man richtig gute Modelle für überraschende 50 Euro. Man schaut auf Amazon sieht, dass sie extrem reduziert angeboten werden.

Dann gibt es aber eben auch Laufschuhe, die man echt gerne kaufen möchte, die aber einfach nicht günstiger werden. Hier gehe ich persönlich dann ein absolutes Maximum von 220 Euro.

Und das ist wirklich die absolute Übergrenze.

Im Folgenden gehe ich kurz und knapp auf die wichtigsten Punkte gelungener Laufschuhe ein und nehme dabei spezifischen Bezug auf ältere Menschen. Anhand der folgenden Abschnitte werden Sie besser einschätzen können, welche Modelle sich für Sie und Ihr Vorhaben am ehesten lohnen werden.

Die jeweiligen Modelle stelle ich Ihnen dann anschließend vor. Alle vorgestellten Schuhe habe ich getestet und für mindestens gut befunden. Die meisten davon nutze ich selbst regelmäßig im Training.

Die eigenen Füße stehen immer an erster Stelle 

Bevor wir uns überlegen welche Laufschuhe und welche Kategorien für uns in Frage kommen, müssen wir die Perspektive um 180 Grad drehen und uns bewusst machen, dass es eben nicht um die Schuhe geht, sondern um uns, unseren Laufstil und die eigenen Füße.

Menschen, die beispielsweise dazu neigen beim Fußauftritt und beim Abrollvorgang nicht aufrecht abzurollen, sondern bei denen dieser Vorgang eher auf der Innenseite der Fußsohle geschieht, werden völlig andere Laufschuhe benötigen als „gesunde“ Füße. 

Auch besonders breite Füße können sich am großen Laufschuh-Markt bedienen und hier Modelle finden, die ihnen primär im Vorfußbereich der Schuhe wesentlich mehr Platz bieten.

Auf die einzelnen Kategorien komme ich gleich zu sprechen – Wichtig ist hier jedoch, dass Sie sich bewusst machen. Ihr Körper und die eigenen Füße stellen immer die Grundlage dar!

Der Untergrund, auf dem gelaufen / spaziert / gewalkt wird

Was viele Menschen ebenfalls nicht beachten, ist das Einsatzgebiet, in dem die Laufschuhe primär genutzt werden sollen.

Hier möchte ich deshalb auf die Rolle des Untergrunds eingehen. Der Asphalt stellt beispielsweise den härtesten Untergrund dar und insbesondere im Alter können hierbei Laufschuhe von Vorteil sein, die mit einem hohen Dämpfungsmaß ausgestattet sind.

Zum Thema rund um die „Asphalt-Laufschuhe“ habe ich bereits einen ausführlichen Beitrag verfasst.

Auf der anderen Seite gibt es das Laufband, diverse Wald- und Schotterwege, wie auch die Gummibahn – Allesamt stellen die Füße und den Körper vor unterschiedliche Belastungen. Es lohnt sich also dies zu berücksichtigen und sich vorweg einige Gedanken zum Untergrund zu machen.

Das eigene Körpergewicht und mögliche Vorverletzungen

Ganz wichtig ist zudem das eigene Körpergewicht. Dieses steht nahezu an erster Stelle, denn vor allem Menschen, die sich gerade erst ans Lauftraining heranwagen und dabei ein wenig mehr Gewicht mitbringen, werden die eigenen Knochen und Gelenke um einiges stärker belasten.

Zur Thematik des höheren Körpergewichts und den dafür am besten passenden Laufschuhen habe ich bereits einen ausführlichen Bericht verfasst. Diesen erreichen Sie hier.

Auch die Verletzungshistorie kann bei der Schuhwahl eine Rolle spielen – Haben Sie bereits häufiger Knieschmerzen erlebt, so werden sich sicher andere Laufschuhe besser eignen, als für Personen, die nie irgendwelche Schmerzen erfahren mussten und auf einem völlig anderen Untergründen trainieren möchten.

In der folgenden Auflistung meiner Schuh-Empfehlungen gehe ich daher auf all diese Aspekte ein. So können Sie besser einschätzen, welche Laufschuhe sich für Ihr Vorhaben und Ihre Anforderungen am besten eignen.

Die besten Laufschuhe für Senioren und ältere Menschen

Die folgende Liste beinhaltet nur Laufschuhe, die ich selbst getestet habe und die mich überzeugen konnten. Diese Liste wird fortlaufend aktualisiert und mit neuen, passenden Modellen ergänzt.

Möchten Sie regelmäßig von guten und günstigen Laufschuhen erfahren, so können Sie sich gerne in meiner kleinen Liste eintragen. Dort berichte ich von interessanten Tests, vergleiche Modelle miteinander und gebe Bescheid, wenn es mal wieder Schnäppchen gibt.

Ich werde mich aber nicht häufig melden, da ich selbst kein Fan der ganzen „Email-Eintragungen“ bin.

Gibt es mal ein unschlagbares Angebot, melde ich mich. Ansonsten ist Ruhe.

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema:

Wirklich gute Laufschuhe im Alter.

Brooks Ghost 12: Dämpft, Sitzt gut, Allrounder

Der Brooks Ghost gehört bei mir persönlichen zu den absoluten Favoriten unter den „bequemen“ Modellen. 

Es gibt zahlreiche gut dämpfende Neutral-Laufschuhe, doch dieser hier wird Jahr für Jahr neu aufgelegt und enttäuscht dabei zumindest in den letzten 4 Jahren nie!

Der Ghost dämpft extrem angenehm und bietet dabei einen ziemlich ausgeklügelten Mechanismus.

Das Fersenbein wird nämlich sehr weich gefedert, während der Vorfußbereich etwas mehr Antrieb erhält.

Meinen ausführlichen Testbericht zum Brooks Ghost 12 finden Sie hier. Ich habe ihn über Monate hinweg, trotz zahlreicher Laufschuh-Tests, immer wieder am Fuß gehabt… Alleine das zeigt mir persönlich immer, dass der Schuh etwas Gelungenes oder zumindest Interessantes mit sich bringt.

Getragen habe ich ihn in der Größe 42,5 – Er fällt aus, wie angegeben.

In erster Linie eignet er sich als hervorragender Neutral-Laufschuhe für Straßenläufe und lange Strecken.

Natürlich sollten „gesunde Füße“ zu solch einem Modell greifen. Für Überpronatoren und weitere Fehlstellungen gibt es gleich einige andere Empfehlungen.

Als kurzes Fazit zum Brooks Ghost 12: Insgesamt ein sehr solider und komfortabler Laufschuh, der über Wochen und Monate hinweg verlässliche Dämpfung und ein gutes Sitzgefühl bietet,.

Da jeder Fuß sehr individuell ausfällt, kann es immer sein, dass ein Modell dem einen Läufer sehr gut gefällt, während ein anderer sagt: „Junge, junge was ist denn das ?“

Zu guter Letzt ein Hinweis zum Preis des Ghost-Modells:

Ich habe den Schuh damals für rund 90 Euro gekauft. Es lohnt sich jedoch immer auch unterschiedliche Farben der Schuhe zu prüfen. Die Preise unterscheiden sich teilweise um bis zu 50%!

Bei Interesse können Sie im Folgenden den Preis für die eigene Größe prüfen.

Brooks Ghost 12 - Herrenmodell
5.968 Bewertungen
Brooks Ghost 12 - Herrenmodell

  • Angenehmes Tragegefühl
  • Gute Dämpfung, ideal auf längeren Strecken
  • Atmungsaktives, doppellagiges Obermaterial
  • Feste Fersenkappe
  • Beliebtester Neutrallaufschuh von Brooks
  • Ebenfalls für den Alltag geeignet
  • Langlebiger Laufschuh

Brooks Ghost 12 - Damenmodell
6.489 Bewertungen
Brooks Ghost 12 - Damenmodell

  • Angenehmes Tragegefühl
  • Gute Dämpfung, ideal auf längeren Strecken
  • Atmungsaktives, doppellagiges Obermaterial
  • Feste Fersenkappe
  • Beliebtester Neutrallaufschuh von Brooks
  • Ebenfalls für den Alltag geeignet
  • Langlebiger Laufschuh

Brooks Adrenaline GTS: Für Überpronatoren

Der Adrenaline GTS ist ebenfalls ein Laufschuh von Brooks. Er ähnelt dem Ghost in Sachen „Dämpfung“ und „Tragegefühl“ sehr. 

Es gibt allerdings ein „aber“! Dieses Modell fällt in die Kategorie der Stabil-Laufschuhe, da es eine zusätzliche Stütze in der Zwischensohle bietet.

Durch die verstärkte Stabilität eignet sich das Modell optimalerweise für schwere Personen und Überpronatoren, also Menschen, die beim Laufen dazu neigen verstärkt auf der Fußsohlen-Innenkante abzurollen.

Das Adrenaline GTS Modell fühlt sich vor allem auf der Innen- und Außenseite etwas stabiler an. Ich spüre die Stütze jedoch nur, wenn ich merke, wie meine Füße müder werden und sich nicht mehr optimal in der aufrechten Abrollbewegung halten können.

Schwere Personen werden an diesem Modell große Freude haben, da dieses Plus an Stabilität dafür sorgt, dass Du von Anfang an in eine aufrechte Abrollposition gebracht wirst und somit keine starke Fehlbeanspruchung riskierst.

Meinen Adrenaline-Test findest Du hier. Wie immer lohnt sich jedoch auch hier der persönliche Test. Probieren geht über Studieren… Dies trifft insbesondere auf den Laufschuh-Bereich zu. Die Füße sind zu individuell und unterschiedlich, als dass man hier generalisierte Empfehlungen machen kann.

So auch bei diesem Modell: Für mich stellt es einen hervorragenden und langlebigen Schuh dar. Ich nutze ihn gerne auf Langstrecken, spaziere jedoch auch sehr gerne in ihm. Das Einsatzgebiet des Adrenaline GTS ist bei mir persönlich also breit gefächert.

Bei Interesse empfehle ich auch hier wieder selbst zu testen, in erster Linie aber mal durch die unterschiedlichen Farben zu klicken. Eventuell findest Du hier ein aktuelles Schnäppchen!

Ich habe damals rund 116 Euro gezahlt.

Brooks Ghost 12 - Herrenmodell
5.968 Bewertungen
Brooks Ghost 12 - Herrenmodell

  • Angenehmes Tragegefühl
  • Gute Dämpfung, ideal auf längeren Strecken
  • Atmungsaktives, doppellagiges Obermaterial
  • Feste Fersenkappe
  • Beliebtester Neutrallaufschuh von Brooks - Nagelneu!
  • Ebenfalls für den Alltag geeignet
  • Langlebiger Laufschuh

Brooks Ghost 12 - Damenmodell
6.489 Bewertungen
Brooks Ghost 12 - Damenmodell

  • Angenehmes Tragegefühl
  • Gute Dämpfung, ideal auf längeren Strecken
  • Atmungsaktives, doppellagiges Obermaterial
  • Feste Fersenkappe
  • Beliebtester Neutrallaufschuh von Brooks
  • Ebenfalls für den Alltag geeignet
  • Langlebiger Laufschuh
  • Fällt kleiner aus - Ganze Größe größer bestellen

Asics GlideRide: Mal was anderes und doch höchste Qualität

Das GlideRide-Modell von Asics stellt einen meiner Asics-Favoriten dar. Es wirkt durch die Zwischensohle jedoch recht ungewöhnlich

Genau dieser Aspekt sorgt jedoch für ein sehr cooles und angenehmes Laufgefühl, das sich vor allem durch den guten Sitz am Fuß und die hervorragende Dämpfung äußert!

In erster Linie empfiehlt sich dieses Modell Anfänger, die gerne zwischen ruhigen Einheiten und schnelleren Läufen variieren möchten. 

Der gewöhnungsbedürfte Vorfußbereich sorgt für ordentlich Antrieb und Laufspaß!

Meinen Asics GlideRide Test kannst Du dir hier ansehen. 

Mir gefällt das Modell in erster Linie draußen auf dem Asphalt. Ich habe es einige Male auf dem Laufband genutzt, da bevorzuge ich aber etwas leichtere Modelle, die zudem mehr Flexibilität bieten.

Der GlideRide spielt seine Stärke zweifelsfrei auf Asphalt und Straßenläufen aus. Er dämpft richtig gut, bietet durch seine Form aber auch ein richtig gutes Mittelmaß zwischen der seitlichen Stabilität und dem Vorantrieb.

Wer gerne experimentiert und sich Neues zutraut, dem rate ich dieses Modell auszuprobieren.

Auch hier fällt der Schuh wie angegeben aus – Bei mir saß die 42.5 ideal.

Und auch hier kommt es vor, dass der Schuh zwischen den Designs völlig unterschiedliche Preise aufweist!

Brooks Ghost 12 - Herrenmodell
5.968 Bewertungen
Brooks Ghost 12 - Herrenmodell

  • Angenehmes Tragegefühl
  • Gute Dämpfung, ideal auf längeren Strecken
  • Atmungsaktives, doppellagiges Obermaterial
  • Feste Fersenkappe
  • Beliebtester Neutrallaufschuh von Brooks - Nagelneu!
  • Ebenfalls für den Alltag geeignet
  • Langlebiger Laufschuh

Brooks Ghost 12 - Damenmodell
6.489 Bewertungen
Brooks Ghost 12 - Damenmodell

  • Angenehmes Tragegefühl
  • Gute Dämpfung, ideal auf längeren Strecken
  • Atmungsaktives, doppellagiges Obermaterial
  • Feste Fersenkappe
  • Beliebtester Neutrallaufschuh von Brooks
  • Ebenfalls für den Alltag geeignet
  • Langlebiger Laufschuh
  • Fällt kleiner aus - Ganze Größe größer bestellen

Hoka One One Rincon: Leicht, Dämpfend, Richtig Schnell!

Der Rincon der aufstrebenden Marke Hoka One One ist einer der großen „Gewinner“ der vergangenen Monate. So zumindest in meinen Augen.

Wer einen wirklich leichten und schnellen Laufschuh sucht und dabei dennoch stabil und aufrecht abrollen möchte, dem empfehle ich ohne wenn und aber dieses Modell zumindest mal anzutesten.

Mir macht dieser Rincon unglaublich viel Spaß. 

Und wie immer wirkt das Modell auf den ersten klobig, wer es jedoch in den Händen hält, der wird mit Sicherheit staunen!

Der Rincon ist ein typischer Lightweight-Laufschuh, zumindest vom Gewicht her. Er wiegt in der Männer-Version knapp über 200 Gramm, bietet meines Geschmacks aber eben das zusätzliche Maß an Stabilität und Dämpfung, die ich bei so vielen anderen Lightweight-Schuhen vermisse.

Das Obermaterial wirkt luftig und die Schlaufe an der Ferse macht das An- und Ausziehen angenehmer. Das sollte jedoch nur eine untergeordnete Rolle bei der Laufschuhwahl einnehmen.

Es geht um’s Lauf- und Tragegefühl und das ist ohne wenn und aber richtig stark! 

Meine Empfehlung: Leichte Läufer und all jene, die sich von Beginn an dafür entscheiden auch mal schnelleres Tempo zu laufen, denen wird dieses Modell sicher gut gefallen!

Brooks Ghost 12 - Herrenmodell
5.968 Bewertungen
Brooks Ghost 12 - Herrenmodell

  • Angenehmes Tragegefühl
  • Gute Dämpfung, ideal auf längeren Strecken
  • Atmungsaktives, doppellagiges Obermaterial
  • Feste Fersenkappe
  • Beliebtester Neutrallaufschuh von Brooks - Nagelneu!
  • Ebenfalls für den Alltag geeignet
  • Langlebiger Laufschuh

Brooks Ghost 12 - Damenmodell
6.489 Bewertungen
Brooks Ghost 12 - Damenmodell

  • Angenehmes Tragegefühl
  • Gute Dämpfung, ideal auf längeren Strecken
  • Atmungsaktives, doppellagiges Obermaterial
  • Feste Fersenkappe
  • Beliebtester Neutrallaufschuh von Brooks
  • Ebenfalls für den Alltag geeignet
  • Langlebiger Laufschuh
  • Fällt kleiner aus - Ganze Größe größer bestellen

Adidas Pulseboost: Die Boost-Sohle darf nicht fehlen

Vor allem die jüngere Generation unter den Lesern wird der Name „Ultraboost“ etwas sagen.

Die Modelle dieser Reihe waren über Jahre in aller Munde. Erreicht wurde dies primär durch die interessante und sehr federnde „Boost“-Sohle, die Adidas Mitte der 2010er Jahre präsentiert hat.

Der Pulseboost ist nun eine etwas abgewandelte Form des Ultraboost-Schuhs. 

Der Pulseboost wurde dabei speziell für das Straßen-Lauftraining designed. 

Meinen Pulseboost-Test findest Du hier – Der Schuh kommt bei mir primär beim Lauftraining auf Asphalt, wie auch im Fitnessstudio als Fitnessschuh zum Einsatz. Letzteres ist jedoch persönliche Präferenz.

Der Pulseboost bietet ein ziemlich gutes Dämpfungsgefühl, das sich durchaus von dem des Ultraboosts unterscheidet. Es wirkt direktes und vor allem: Antriebsstärker!

Während der Ultraboost also als ziemlich gut aussehender und bequemer Freizeitschuh durchgeht, lässt sich der Pulseboost durchaus als verlässlicher und bequemer Laufschuh nutzen.

Mir gefällt neben der Dämpfung auch die etwas breitere Passform und das stretchige Obermaterial. Wer also viel auf der Straße unterwegs ist und generell Adidas-Schuhe bevorzugt, dem empfehle ich dieses Modell.

Schwere Läufer und Überpronierer sind jedoch besser beraten, wenn sie den Ghost (Empfehlung Nummer 1) oder den Brooks Adrenaline GTS wählen.

Brooks Ghost 12 - Herrenmodell
5.968 Bewertungen
Brooks Ghost 12 - Herrenmodell

  • Angenehmes Tragegefühl
  • Gute Dämpfung, ideal auf längeren Strecken
  • Atmungsaktives, doppellagiges Obermaterial
  • Feste Fersenkappe
  • Beliebtester Neutrallaufschuh von Brooks - Nagelneu!
  • Ebenfalls für den Alltag geeignet
  • Langlebiger Laufschuh

Brooks Ghost 12 - Damenmodell
6.489 Bewertungen
Brooks Ghost 12 - Damenmodell

  • Angenehmes Tragegefühl
  • Gute Dämpfung, ideal auf längeren Strecken
  • Atmungsaktives, doppellagiges Obermaterial
  • Feste Fersenkappe
  • Beliebtester Neutrallaufschuh von Brooks
  • Ebenfalls für den Alltag geeignet
  • Langlebiger Laufschuh
  • Fällt kleiner aus - Ganze Größe größer bestellen

Mein Fazit zu den Anfänger-Laufschuhen 

Natürlich bietet der Markt weitaus mehr Laufschuhe, die einem Anfänger gut sitzen und gefallen werden. Hier war es mir wichtig eine persönliche Liste vorzustellen, da mich diese Frage in der Vergangenheit das ein oder andere Mal per Mail erreicht hat und diese Thematik durch aus einen eigenen Beitrag verdient.

Mit der Zeit wird sich diese Liste zudem stetig erweitern, da ich Woche für Woche neue Laufschuhe teste und vergleiche.

Möchtest Du also auf dem Laufenden gehalten werden oder zumindest erfahren, wann es mal ein sonst recht teures Modell im günstigen Angebot zu kaufen gibt, so trage dich gerne in meiner Update-Liste ein.

Wie erwähnt, häufig wirst Du von mir nicht hören / lesen. Gibt es dann aber doch mal etwas wichtiges, so melde ich mich kurz und knapp.

Machs gut und bis dahin,

Filipp

Quellenverzeichnis 

  • Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.