Mein Testreview des Asics Gel Cumulus 25

Im heutigen Beitrag spreche ich von meiner Erfahrung im Asics Gel Cumulus 25. Der Schuh wurde im Vergleich zu all seinen Vorgängern vollständig überarbeitet und völlig neu designed. Die gleiche, massive Veränderung haben auch seine 2 Kumpel-Modelle, der Kayano und der Nimbus von Asics, erfahren. Auch die beiden habe ich in den vergangenen Monaten getestet, sodass hier einige Vergleiche zu finden sein werden. Ich denke, das macht Sinn. Viel Spaß mit dem Review. Ich starte mit einer Tabelle, die alle Fakten einmal übersichtlich darstellt. Danach folgen Erläuterungen zum Test und ebendiesen Fakten aus der Tabelle. Nach dem Review sollte alles klar sein 😉

KategorieDaten
Gewicht des Schuhs Ca. 264 Gramm (Herren) / Ca. 230 Gramm (Damen) (je nach Größe natürlich)
Sprengung8 Millimeter (Unterdurchschnittlich. 10-12mm sind Durchschnitt. Dazu im Text mehr)
Dämpfung9/10 (überragend. Dazu im Text mehr)
Popularität 9/10 (kommt im Schnitt sehr gut an, auch dazu im Verlauf mehr)
Ziel des Modells Weiche Dämpfung, Langstrecke, höchste Qualität an Materialien. Führt zu Langlebigkeit.
Kategorie des ModellsKlassischer Neutral-Laufschuh

Meine Erfahrung mit dem Cumulus 25

Mein Cumulus im Vordergrund, dahinter der Nimbus und ganz hinten der Kayano 30, der wiederum als Stabilschuh etwas andere Funktionen mitbringt. Optisch mag ich den Cumulus am meisten. Schön schlicht in schwarz. Das gab mir einen entscheidenden Vorteil in der Nutzung. Dazu im folgenden Abschnitt mehr.

Während ich diesen Beitrag schreibe, sitze ich im Café und trage den Cumulus gerade am Fuß. Bedeutet im Klartext, ich nutze ihn gerne als Freizeitschuh, was zu Beginn etwas ungewohnt und nicht beabsichtigt war. Die Reise, auf der ich mich befinde, zwang mich dazu, denn ich durfte nur mit Handgepäck reisen und somit einen Straßenschuh und einen Laufschuh einpacken. Am zweiten Tag wurde mein Laufschuh zu meinem Straßenschuh, so viel dazu. Hier also an erster Stelle ein kleiner Bonus des Cumulus 25, den Asics so wahrscheinlich nicht beabsichtigt hat: Du kannst den Schuh auch im Alltag tragen, da die Dämpfung auch in der Gehbewegung sehr gut funktioniert. Überragend am Fuß, natürlich muss die Farbe dir zusagen. Ich habe mein Modell in komplett schwarz, sodass keine grellen Farben auf Mitmenschen wirken. Das würde mir im Alltag überhaupt nicht gefallen. Nun zum Kerngeschäft des Modells.

Wie läuft sich der Cumulus 25?

Hier an erster Stelle eine besondere Auffälligkeit: Der Schuh fällt dank seines Schnitts etwas breiter aus, hier finden besonders breitere Füße das kleine Stückchen mehr Platz im Inneren. Ich denke, dass dieser Fakt von besonderer Bedeutung sein kann. Meine Füße sind normalbreit und schwimmen nicht im Inneren, doch es gibt durchaus Modelle, wo meine Füße wie angegossen, also fester drin sitzen. Beim Laufen hat sich das dann aber schnell eingependelt, plus Du kannst mit der Schnürung gut entgegenwirken.

Im Bild bereits ersichtlich: Die Zehenbox und besonders der Bereich rund um den Vorfuß sind etwas weiter. Das Obermaterial hilft ebenfalls mit. Es bietet deutlich mehr Platz als im Nimbus! Großes Plus.

Im Laufgefühl ist der Schuh extrem angenehm, besonders, wenn es um weiche Landung und gute Dämpfung geht. Hier hat Asics zu all den Vorgängern massive Schritte unternommen. Der Schuh dämpft weicher denn je. Ich hatte zunächst die Befürchtung, dass hierdurch auch ein gewisses Maß an Instabilität entsteht, doch die Sohle wurde extra etwas breiter gestaltet, sodass Du eine relativ große Auftrittsfläche hast. Dies hat definitiv einen Effekt, in dem Fall einen Positiven.

Der Hauptunterschied zum genauso unglaublich weichen Nimbus 25 liegt im Obermaterial. Dort hat Asics etwas Dickeres und gleichzeitig einen Ein-Teiler erschaffen. Der Nimbus sitzt dadurch fester und enger am Fuß, allerdings schwitzen meine Füße im Nimbus deutlich schneller. Ebenfalls ein kleines, jedoch wichtiges Detail. Beide Modelle werfen dich nach vorne und dämpfen zugleich massiv ab. Was diesen Faktor angeht, so sind beide Schuhe für mich eine klare 10/10. Besonders bei Kniebeschwerden bzw. schwächeren Gelenken, kann diese Art von Dämpfung ein Segen sein!


Wem wird der Cumulus 25 am besten gefallen?

Seperate Außensohle, dicke Schicht an Dämpfung. So soll’s sein, wenn es um qualitativ hochwertige Laufschuhe geht.

Intention des Modells ist klar die Dämpfung und der Komfort. Ich empfehle den Schuh in erster Linie für mittlere bis längere Distanzen, allerdings können natürlich auch kürzere Strecken angegangen werden. Selbst das Gehen kann funktionieren, wie Du bereits erfahren hast. Da solltest Du dann nur eine Farbe wählen, die die Umwelt nicht anstrahlt und dich komisch aussehen lässt. Meine Meinung. Kannst natürlich auch das grellste Neongelb wählen 😉

Anfängern und Menschen mit Übergewicht ist der Schuh sehr zu empfehlen. Hier wird die Dämpfung massiv helfen und das Laufen zum Genuss machen. Letztlich geht es ja darum Spaß zu haben am Training. Der Cumulus 25 ist da ein guter Kandidat für.

Die Sprengung beträgt in dem Modell nur 8mm, was unterdurchschnittlich ist. Das Ganze ist jedoch dem relativ hohen Stand geschuldet. Der Schuh bietet rundum eine gewisse Höhe, sodass eine zu starke Kippfunktion von Nachteil wäre. Zudem federt der Schuh hinten wie vorne sehr gut. Das führt zu einem weiteren, wie ich finde, großen Vorteil: Im Cumulus können wir sehr gut beschleunigen. Sprints sind hier also auch drin. Die meisten weichen Dämpfer schaffen diesen Spagat nicht gut, Asics hat mit dem Cumulus 25 aber was erschaffen, was sowohl weiche Landung wie starken Vorantrieb kann. Großer Pluspunkt meinerseits!

Zum Schluss freue ich mich, wenn ich dir helfen konnte und Du den Cumulus über meine folgenden Boxen bestellst. Ich bekomme eine kleine Provision und Du den besten Preis plus die maximale Auswahl an Farben. Du zahlst keinen Cent mehr und hast den Schuh direkt morgen, weil Amazon gefühlt noch vor deinem Kauf versendet. Ich danke für deine Aufmerksamkeit 😉