Die besten Barfußschuhe zum Wandern (2023)

100 Laufschuhtests und es geht weiter

Seit nun 6 Jahren teste ich Schuhe aller Art. Es ging mit Laufschuhen los, doch das Interesse schwappte schnell über zu allerlei Barfußschuhen, Wanderschuhen und in weitere Kategorien. Hier im Beitrag zeige ich dir die aktuell besten Optionen auf, geht es spezifisch um den Wanderwunsch in Barfußschuhen.

Wer schreibt hier? Kurz zu mir: Ich studiere Forschung im Sportbereich und befinde mich im Master. Hier auf’m Blog verbinde ich die Theorie aus all den Jahren im Studium und die Praxis aus all den Schuhtests. In diesem Beitrag habe ich dir alle interessanten Optionen im Bezug auf’s Wandern zusammengefasst. Der Markt der Barfußschuhe ähnelt dem des Laufschuhbereichs, doch herrschen hier nochmal ganz andere Gesetze. Deshalb an erster Stelle ein Hinweis.

Vorsicht vor Fake-Ware

Achte auf die zwei Schuhe links im Bild. Beide werden als Laufschuhe betitelt und sind dabei völlig fake. Die Dämpfungen sind ein Witz, die Materialien billig. Sowas hat mit dem Laufen nichts tun, wird aber massenhaft verkauft. Täglich. Auch im Barfußschuhbereich sind viele Anbieter dabei, die kein Mensch kennt. Ich teste deshalb zahlreiche Schuhe, auch die der „neuen“ Anbieter. Bislang ist das Fazit in 8/10 Fällen „schwach“. Diese Marktentwicklung ist über die letzten 6 Jahre entstanden, seit dem Amazon groß wurde und jedem die Chance ermöglicht hat als Verkäufer zu agieren. Deshalb an erster Stelle der Hinweis. Vermeide Billigkäufe und damit machst Du bereits 80% richtig. Besonders im Bezug auf den Outdoorbereich und das Wandern macht Qualität Sinn. Ich zeige dir nun einige der besseren Optionen.

Die erste Empfehlung (für kleinere Wanderungen)

Die erste Empfehlung betrifft einen Leichtwanderschuh von Merrell. Die Version ist etwas abgewandelt und bewusst robuster gestaltet als der „Vapor Glove“, ein Barfußschuh des Herstellers, der primär für den Alltag bestimmt ist.

Den Schuh gibt es in unterschiedlichen Designs, oben war die gängige Damenversion aufgezeigt, der Schuh in schwarz ist der Bestseller im Herrenbereich. Diese Empfehlung geht klar in Richtung „leichte Wanderungen“ und „den Alltag bewältigen“. Wer noch robuster unterwegs sein möchte, wasserfest etc. der schaut weiter.

Mein Fazit: Wer ein hochqualitatives Leichtgewicht sucht, der wählt diese Empfehlung. Ein sehr starker Schuh, der ein Mindestmaß an Dämpfung mitbringt. Das klare Haptik-Gefühl wie bei sehr dünnen Barfußschuhen ist nicht mehr vorhanden, dafür etwas mehr Entlastung, deutlich mehr Schutz und ein sehr gutes Maß an Sicherheit.

Die zweite Empfehlung (für breite Füße)

Interessante Option für alle, die etwas breitere Füße haben. Der Schuh wird in Wide angeboten. Sehr robuster Wanderschuh mit wunderbarem Auftrittsgefühl. Sehr direkt, trotz des robusten Auftretens. Innen weich gefüttert. Im Laufgefühl dennoch direkter als die erste Empfehlung. Dort kommt minimal mehr Dämpfung durch. Die Sohle ist ein wenig dicker.

Kurzes Fazit zu diesem Schuh: Ideal im Herbst, im Winter auch okay, jedoch nicht zweifelsfrei wasserdicht. Dafür auch an kalten Tagen schön wärmend dank Innenfutter. Der Komfort ist zudem sehr hoch, weil das Innenleben einfach hochwertig ist. Insgesamt einfach ’n gutes Produkt, Vivobarefoot in dem Falle.

Die dritte Empfehlung

Eine Empfehlung aus interessantem Bereich, nämlich von einem dieser neuen Player am Markt. Saguaro ist so eine Brand, die sich im Barfußschuhbereich positioniert hat und mittlerweile sehr gut mitmischt. Diese Ausgabe ist eine der neuesten, sehr frisch. Hier für den Winter konzipiert. Der Schnitt ist höher, innen ists gefüttert. Die ersten Meinungen fallen sehr gut aus. Ich hatte den Schuh bislang nicht im Test, weil ich mich im Ausland befinde. Dennoch eine Empfehlung wert, weil neu und vielversprechend.

Preislich auch gut, weil im 60 Euro Bereich. Vivobarefoot nimmt gerne über 100, Merrell im 80er Bereich.

Keine Produkte gefunden.

Die vierte Empfehlung (lightweight, Zehentrenner)

Ein Leichtgewicht, das sehr beliebt ist. Ist eine etwas abgewandelte Version des „V-Alpha“, das eines der aktuell beliebtesten Ausgaben von Vibram ist. Das nächste Bild zeigt den V-Alpha zum Vergleich.

Beide Schuhe sind überragend bewertet und an und für sich interessant. Geht es ums Wandern, so empfehle ich den erstgenannten, V-Trek heisst der. Hier beide verlinkt, für Damen und Herren.

Bei Interesse einfach nachsehen und inspirieren lassen. Die anderen Erfahrungen helfen auch mir immer zu entscheiden, welche Schuhe ich testen will. Zudem immer erst die eigene Größe auswählen, dann sieht man die richtigen Preise. Die Preise in den Boxen sind nur Durchschnittswerte.

Fünfte Empfehlung (Interessante Alternative)

Eine Alternative. Beim Barfußlaufen macht es Sinn auch Pausen und Intervalle einzulegen, wo die Füße altes, bekanntes Schuhwerk zu spüren bekommen. Sollte so ein Schuh fehlen, ist das hier eine Empfehlung. Super Schuh, sehr robust, extrem griffig in der Haftung und dazu trotzdem ein Leichtgewicht. Insgesamt den Füßen viel Flexibilität bietend. Einfach ein Top Produkt mit guter Preis-Leistung. Deshalb eine Erwähnung wert. Bei Interesse selbst nachschauen.