Barfußschuhe für breite Füße – Weite Passform sorgt für angenehmes Gefühl beim Laufen

Bei meiner Recherche ist mir aufgefallen, dass es nahezu keine Barfußschuhe für breite Füße gibt. Mittlerweile finden wir über 50 verschiedene Barfußschuhe von über 10 Herstellern auf dem deutschen Markt.

Doch nirgends konnte ich Barfußschuhe, Zehenschuhe oder Natural Running Schuhe finden, die mit einer weiten Passform daher kommen und somit auch für breite Füße konzipiert sind.

In diesem Artikel stelle ich dir ein Barfußschuhe-Paar vor, welches sich auch für breite Füße eignet und zudem über ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis verfügt – Meiner Meinung nach ein weiterer großer Vorteil!

Über den folgenden Button gelangst Du direkt zum Review-Bereich in diesem Text, in dem ich dir ausführlich berichte, welche Vorteile die breiter geschnittenen Barfußschuhe haben.


Das Laufgefühl in Barfußschuhen – Die Passform muss stimmen

Wer gerne in Barfußschuhen geht oder gar läuft, der weiß um das besondere Auftrittsgefühl bescheid. Anders als bei neutralen Laufschuhen oder gut dämpfenden Joggern, unterstützen Natural Running Schuhe, Zehenschuhe und Barfußschuhe die Füße nicht wirklich im Bereich der Dämpfung.

Die Dämpfungsfunktionen variieren natürlich nach Hersteller und Modell, doch alles in allem bleibt das Ziel der Barfußschuhe nun einmal folgendes: Das Barfußlaufen soll auch in Schuhen möglich sein – Dabei sollen Vorteile wie der Schutz vor Auftrittsverletzungen (Scherben z.B.) hinzukommen – und selbst wasserdichte Membranen sind heute keine allzu große Seltenheit mehr!

Auch der Laufstil ändert sich in Barfußschuhen. Während die Schuhindustrie in den letzten Dekaden stark daran gearbeitet hat, dass immer mehr Menschen zum Fersenlauf neigen, wird in Barfußschuhen und Zehenschuhen vor allem der natürlichste Laufstil des Menschen gefördert: Der Vorfußlaufstil!

 

Zehenschuhe sind interessant - jedoch überhaupt nicht gelenkschonend!

Zehenschuhe stellen ebenfalls eine Art der Barfuß- und Natural Running Schuhe dar. Hier wird der Fuß beim Auftritt so gut wie gar nicht gedämpft.

 

Hierbei treten wir zunächst mit dem Fußballen auf und rollen nicht, wie es beim Fersenlauf üblich ist, mit dem gesamten Fuß ab. Es entsteht eine völlig andere Belastung für unseren Körper und die Wirbelsäule. Nicht umsonst raten viele Fachärzte dazu beim Senk- und Spreizfuß, sowie nach einem Bandscheibenvorfall den Vorfußlaufstil zu erlernen.

Anders als beim Fersenlauf, bei dem der Rückfußbereich zunächst den Boden berührt und die gesamte Aufprallkraft somit viel stärker auf die Wirbelsäule wirkt, müssen beim Vorfußlaufen vor allem die Waden große Kräfte abfangen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man sich Stück für Stück an den natürlichen Laufstil herantastet und diesen über Wochen und Monate antrainiert.

Hierbei sind Barfußschuhe und Natural Running Schuhe die beste Option, denn sie schützen die Füße und sitzen, wenn die Passform stimmt, ideal am Fuß!

Das Gewicht dieser minimalistischen Treter ist zudem sehr gering und sorgt dafür, dass viele Träger meinen, sie haben sich hier ein nettes Paar dickerer Socken gekauft. Zudem sind diese “Socken mit Sohle” auch noch angenehm zu tragen und beeinflussen die Füße beim Laufen kein bisschen.

Doch besonders für breite Füße ist die Passform entscheidend! Ich persönlich habe keine breiten Füße, doch habe bereits einen Artikel zu breiten Laufschuhen (Link zum Artikel) und breiten Wanderschuhen verfasst (Link zum Artikel). Ich habe mich im Rahmen meines Studiums und meines Interesses für das Laufen mit sehr vielen Laufschuhen und Lauftechniken beschäftigt.

Was mir besonders auffällt, ist, dass wir im Bereich der Barfußschuhe für breite Füße kaum Optionen finden. Es war ein regelrechter Kampf hier ein geeignetes Produkt zu finden, welches neben einer weiten Passform auch über hohe Qualität und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis verfügt.


Natural Running Schuhe, Barfußschuhe und Zehenschuhe für breite Füße im Jahr 2018

Im Bereich der Laufschuhe, Wanderschuhe und Trailschuhe finden wir für breitere Füße so einige interessante Optionen. Besonders New Balance bietet der Kundschaft (vor allem in Amerika.. na klasse…) eine Vielzahl an Modellen in angepassten Breiten.

Doch wie sieht es eigentlich mit den Schuhen aus, die uns das Gefühl des Barfußlaufens näher bringen möchten?

Wie bereits im ersten Abschnitt kurz angedeutet finden wir auf dem deutschen, als auch auf dem internationalen Markt kaum “Natural Running Schuhe” bzw. Barfußschuhe für den breiten Fuß. Bei meiner Recherche habe ich mich sehr gewundert, bin dann jedoch auf einige Lösungen und Denkansätze gestoßen.

 

Mangelnde Alternativen für breite Füße bei Barfußschuhen

Der Markt bietet nicht viele Optionen für breitere Füße. Vor allem an Barfußschuhen mit breiter Passform mangelt es (meiner Meinung nach..)

Zum Einen scheint es im Bereich der Barfußschuhe nur eine geringe Nachfrage nach Schuhen mit weiter Passform zu geben. Viele Hersteller sparen sich die Produktion der verbreiterten Barfußtreter und investieren viel eher in neuere und ausgeklügelte Modelle, so zumindest der Gedankengang eines Users in einem englischsprachigen Forum… Da stellt sich dann dennoch die Frage, wie klein die Nachfrage denn ist, wenn regelmäßig genau diese Frage auftaucht…”Wo bekomme ich breite Barfußschuhe für meine Füße her?”.

Ein weiterer sehr interessanter Punkt bezieht sich auf die Zehenschuhe von Vibram und hat mir den Ansatz gegeben, diese später im Text auch für breite Füße zu empfehlen!

Vibram ist bekannt für seine raffinierte Sohlenkonstruktion und hat sich im Laufe der Zeit an die Produktion sogenannter Zehenschuhe gewagt. Diese sind heute der Renner und sehr viele Läufer und Sportler kennen sie, die Zehenschuhe von Vibram (Link zum Artikel). Mittlerweile gibt es sogar Trail-Zehenschuhe von Vibram mit denen man also sogar auf unebenem Gelände wandern und laufen kann… Wahnsinn! Die Wasserdichte sei dabei außen vor gelassen.

Doch was macht die Zehenschuhe auch für breite Füße nutzbar ? Ganz einfach… Es ist ihre Flexibilität! Die Sohle, als auch das Obermaterial lassen sich verbiegen und zurecht ziehen. Sollten deine Füße also nicht extrem breit sein, sondern nur ein wenig zu breit für das konventionelle Schuhwerk, so kannst Du mit den Zehenschuhen von Vibram in der Tat sehr gut beraten sein!

 

DIe FIve Fingers "Keep Stuff out" im Test

Die Sohle der Vibrams ist flexibel und gibt auch breiteren Füßen ein wenig Spielraum

 

Weiter unten im Text stelle ich dir ein Paar Barfußschuhe für breite Füße und das für mich persönlich beste Modell von Vibram vor. Wenn Du dir die Reviews durchlesen möchtest, empfehle ich einfach runter zu scrollen 🙂


Wieso bietet der deutsche Markt keine breiten Barfußschuhe an ?

 

Diese Frage habe ich in Foren (besonders in englischsprachigen) sehr häufig lesen müssen. Ich habe sie zwar im Absatz vorher schon 

beantwortet, doch tue dies in diesem Absatz noch einmal gesondert.

Der Hauptgedanke vieler Barfußläufer und Fanatiker guter Natural Running Schuhe ist der, dass die Nachfrage nach breiten Barfußschuhen einfach zu gering ist. Viele Nutzer vermuten, dass die großen Hersteller schlichtweg kein Interesse daran haben die eigenen Modelle in angepassten Breiten und in extra weiten Passformen anzubieten.

Natürlich sind dies reine Vermutungen und Spekulationen, doch auch ich stelle mir diese Frage… Im Bereich der Laufschuhe finden wir viele sehr interessante Modelle mit weiter Passform für den breiten Fuß. Natürlich ist die Anzahl an Kunden hier viel größer… Vielleicht spielt die Nachfrage hierbei also wirklich die entscheidende Rolle. Eine offizielle Antwort habe ich indessen leider nicht gefunden.

Im Folgenden Abschnitt werde ich jedoch ein Barfußschuhe-Paar beleuchten, welches sich tatsächlich auch für breite Füße eignet. Neben der flexiblen Passform überzeugt es auch durch andere schöne Vorteile. Doch dazu im Folgenden mehr!


Die Sole Runner T1 Barfußschuhe für Damen und Herren

 

 

Beim hohen Barfußschuhe T1 von Sole Runner sind sehr viele Kunden begeistert und erfreuen sich nicht nur über das natürliche Laufgefühl in ihnen. Vor allem die wasserabweisende Funktion erfreut viele Käufer und sorgt selbst auf nassem Rasen für trockene Füße!

Für breite Füße ist besonders die weite Passform der “Allrounder-Barfußschuhe” sehr interessant.

Hier hat Sole Runner wohl eine kleine Marktlücke entdeckt und kann mit der angepassten Passform Kunden bedienen, die in eng geschnittenen Barfußschuhen leider nicht glücklich werden.

Ich persönlich habe die T1 Barfußschuhe von Sole Runner zwar noch nicht selbst getestet, doch verlasse mich für diesen Artikel auf externe Meinungen aus Foren, Testvideos und Kundenerfahrungen auf Amazon. Was mir beim Lesen einiger Blogs im Laufbereich auffiel war die Fähigkeit des Sole Runners bei den verschiedensten Situation „zu liefern“. Einige Läufer haben in diesen Barfußschuhen sogar einen Marathon absolviert!

Was ebenfalls sehr schön anzusehen ist, ist der Support der Firma – Viele Kunden erfreuen sich über die Kulanz und Hilfsbreitschaft der Firma. Reklamationen werden Ernst genommen und Ersatz wird bei Fehlern unmissverständlich geliefert!

So etwas habe ich im Bereich der Laufschuh-Giganten (ich nenne heute mal keine Namen 🙂 ) nicht häufig erlebt. Ein großer Pluspunkt also!

Doch nun zurück zum Barfußschuh von Sole Runner. Bei diesem Modell handelt es sich bereits um die 3. Auflage und die Sohle ist dabei so rutschfest wie noch nie. Der Grip wird von zahlreichen Kunden erwähnt und gelobt. Auch das amtungsaktive Obermaterial scheint zu überzeugen. Die Füße atmen im Sommer und kommen somit gar nicht erst ins Schwitzen. Im Winter wiederum werden die Füße warm gehalten und mit der wasserabweisenden Funktion können selbst Einheiten auf nassem Untergrund absolviert werden. Hierbei betont der Hersteller jedoch, dass der wasserabweisende Effekt keinesfalls “wasserdicht” bedeutet. Es kann also passieren, dass die Füße nass werden, wie ein Kunde jedoch berichtet, hat der wasserabweisende Effekt sich bisher bestens bewiesen! Selbst auf einer durchnässten Wiese hielten die Barfußschuhe stand und sorgten für trockene Füße, während “wasserdichte” Trailschuhe versagten! Sehr interessante Anekdote.

Der hohe Barfußschuh ist zudem ein Unisexmodell und eignet sich somit für breite Füße bei Damen UND Herren!

Wie immer hinterlasse ich dir auch bei den Sole Runners einen direkten Link zum günstigsten Angebot auf Amazon. Hier erfährst Du weitere interessante Kundenerfahrungen und Rezensionen, die dir einen noch besseren Überblick über den breiten Barfußschuh verschaffen können.


Die flexiblen Zehenschuhe von Vibram – Auch für breite Füße!

 

Five Finger Zehenschuhe für Vorfußläufer

 

Wie bereits weiter oben kurz erläutert, möchte ich auch mein Lieblingszehenschuh-Paar von Vibram hinterlegen.

Die Zehenschuhe von Vibram sind bekannt für ihre Flexibilität und eignen sich somit auch für breite Füße. Ich möchte jedoch davor warnen, dass die Zehenschuhe nicht extra-breit angefertigt werden. Hierbei handelt es sich nur um meine Erkenntnis und Beobachtung.

Durch die Flexibilität und das mögliche Verbiegen des gesamten Zehenschuhs, können auch breitere Vorfüße im Zehenschuh Platz bekommen.

Hier empfehle ich dir diese zu testen und im Notfall eben zurückzusenden.

Das Laufgefühl in Vibram Zehenschuhen ist einzigartig und unterscheidet sich selbst von Barfußschuhen. Durch die einzelnen Zehenkappen bekommen die Zehen nun noch einmal mehr Power und Möglichkeiten sich in das eigene Laufverhalten einzumischen.

Ich persönliche laufe und gehe sehr gerne zwischendurch in meinen Vibrams um die Füße mal wieder anders zu belasten und ein wenig weg von den Neutrallaufschuhen zu kommen.

Der Vorfußlauf wird in Zehenschuhen besonders stark trainiert und sollte vor allem zu Beginn nur sehr vorsichtig angegangen werden.

Wie immer hinterlasse ich dir auch die Vibram zum aktuellen Bestpreis und empfehle einen Blick auf aktuelle Kundenerfahrungen zu werfen. Ich persönlich trage meine Vibrams seit nun 2 Jahren immer mal wieder und finde, dass diese sich vor allem für die Variation beim Joggen und das Erlernen des Vorfußlaufes eignen.


Weitere interessante Artikel auf Dein-Laufschuhberater.de: