Natural Running Schuhe Test Vergleich 2018

Welche Barfussschuhe / Zehenschuhe sind die Besten?

Natural Running Schuhe erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Beim Laufen am Strand, auf Asphalt und auch auf unebenem Waldboden kommen die Laufschuhe mit geringer Dämpfung und meist sehr modernen Aussehen immer häufiger zum Einsatz.

In diesem Test-Vergleich guter Natural Running Schuhe möchte ich zwei sehr interessante Barfußschuhe und Zehenschuhe analysieren und vergleichen.

Ich habe diese Schuhe einige Male getestet und durfte sie auf verschiedenen Untergründen tragen. Meine Meinung zu den aktuell interessantesten Natural Running Schuhen findest Du im folgenden Artikel.


 

 Was macht das Laufen in Barfussschuhen / Zehenschuhen aus?

Das Joggen in Barfussschuhen stellt zu Beginn oftmals eine Herausforderung dar, auf die der Körper sich anpassen muss.  Der 

hinweis_zeichen

gesamte Fußauftritt ist hierbei nämlich, aus biomechanischer Sicht, etwas verändert. Während wir in Neutral- oder Traillaufschuhen dazu neigen, mit der Ferse aufzutreten und dann eine Abrollbewegung mit den Füßen vollführen, tritt man beim Joggen in Zehenschuhen mit dem Mittelfuß oder dem Vorderfußbereich auf. Dies führt zu einer veränderten Muskelaktivierung und bringt somit einen ganz anderen 

Trainingsreiz mit sich. Hierdurch entsteht oftmals der natürlichste Laufstil, den der Mensch für sich nutzen kann: Der Vorfuß-Laufstil.

Das Lauftraining in Zehenschuhen kann also als eine hervorragende Trainingsergänzung angesehen werden. Sie bietet vielseitige Muskelaktivierung, vorallem im Unterkörper, muss aber auch mit Vorsicht genossen werden. Vor allem Laufanfänger sollten sich nur schrittweise an das Barfusslaufen antasten.


 Der Unterschied zwischen Barfußschuhen und Zehenschuhen – Der Natural Running Schuhe Test Vergleich 2018

Dies ist eine interessante Frage, die uns oftmals erreicht hat. Während Zehenschuhe schon durch ihren Namen ziemlich klar aussagen, wodurch sie sich auszeichnen, stehen Barfussschuhe oftmals in einer Art Dilemma. Sie tragen im Namen einen Gegensatz in sich und treffen oft auf Unverständnis, hört man davon zum ersten Mal. Barfussschuhe? Barfusslaufen in Schuhen – Wie soll das gehen?

Widmen wir uns erst einmal den Zehenschuhen. Diese zeichnen sich durch ihre Zehentrenner im Vorfussbereich aus. Jeder Zeh bekommt seinen eigene kleinen „Bereich“ – die Zehenkammer – und muss hineingeführt werden. Dies ist zu Beginn oft etwas mühselig doch wird mit der Zeit zum „Selbstläufer“. Die Sohle der Zehenschuhe ist in der Regel eine hautenge, dünne Membran, die den Fuß lediglich vor Auftrittsverletzungen schützen soll. Sie kommen dem tatsächlichen Barfusslaufen extremst nahe, wiegen sehr wenig und schützen den Fuß vor Glasscherben etc.

Auch unter den Zehenschuhen gibt es Geschlechts-spezifische Unterschiede und so sollten männliche Läufer immer auf Zehenschuhe für Herren und Frauen auf Zehenschuhe für Damen zurückgreifen. Zudem werden Zehenschuhe in der Regel sockenlos getragen – umgangssprchlich werden sie auch Socken mit Sohle genannt – doch wer eine Extraschicht zwischen Fuss und Schuh nicht missen möchte greift am Besten zu Zehensocken.

Barfussschuhe hingegen haben oftmals keinen geregelten Zehentrenner sondern ähneln recht häufig „normalen“ Neutrallaufschuhen. Hier ist jedoch die Sprengung oft sehr gering gehalten. Barfussschuhe sind im Gewicht extrem leichte Schuhe und sollen dem Fuß ebenfalls nur das Nötigste bieten – Eben den Auftrittsschutz und eine minimale Dämpfung. Der folgende Artikel beleuchtet beispielsweise 3 Natural Running Schuhe und Barfußschuhe, die im Sommer 2018 absolut in Mode sind.


„Welt der Wunder“ stellt einen Barfußschuhe Test auf.

– Warum es vom Vorteil ist, Barfußschuhe zu verwenden –

Mein persönlicher Natural Running Schuhe Test und Vergleich 2018

Merrell Vapor Glove 2 – Der Barfussschuhe-BestsellerMerrell VAPOR GLOVE 2

Der sportliche Merrel Vapor in seiner 2. Generation wird überhäuft mit positivem Feedback und dominiert die Bestenliste der Barfusschuhe auf Amazon. Ich hab diesen Barfußschuh mit extrem dünner Sohle unter die Lupe genommen. Er stellt für mich DIE Überraschung im Natural Running Schuhe Test Vergleich und führt dementsprechend auch noch im Sommer 2018 die Amazon-Bestenliste an.

 Die Vorteile

  • Extrem hochwertig verarbeitet!
  • Amazon-Bestseller im Bereich der Natural Running Schuhe (seit Jahren!)
  • Minimales Gewicht von ca 160 Gramm
  •  Sehr dünne Sohle
  • Unglaubliches Auftrittsgefühl

Nach diesem Abschnitt habe ich dir dank meiner Amazon Partnerschaft den aktuellen Bestpreis mit kleinem Rabatt hinterlegt – Sowohl als Herren- sowie als Damenmodell.

Die Merrell Vapor Glove 2 überzeugen auf den ersten Blick vor allem durch ihr dünnes Obermaterial und das unglaublich leichte Gewicht! Ca. 160 Gramm wiegt das Merrell Vapor Glove 2 Herrenmodell und nochmal 20 Gramm weniger bringt das Damenmodell auf die Waage. Da ich nur das Herrenmodell tragen durfte (mit dem Damenmodell kann ich persönlich wenig anfangen…) kann ich natürlich nur von den kaum spürbaren 160 Gramm berichten. Der Wahnsinn!

Die Sohle des Merrell Vapor Glove 2 stellt ein
weiteres Highlight dar und macht ihn dadurch sogar für Trail-Läufe geeignet. Der Hersteller hat in diesem Laufschuhmodell eine Vibram-Sohle verwendet. Die Vibram-Sohle wurde ursprünglich, in Folge eines Bergunglücks erfunden und mit der Zeit perfektioniert. Zunächst nur in Wander- und Trekkingschuhen verwendet, fand sie schnell auch im Sportbereich ihren Gebrauch. Die Vibram-Sohle besteht aus einer speziellen Gummimischung und garantiert enormen Grip. Auch die Profildichte ist genauestens angepasst. Beide Aspekte haben sich in diesen Barfußschuh mehr als bemerkbar gemacht – Die Rutschfestigkeit ist hervorragend und sorgt für absolut festen Halt beim Auftritt der Füße.


Zusammenfassend möchte ich sagen, dass der Merrell VAPOR GLOVE SeiteMerrell Vapor Glove 2 einen sehr hochwertigen Barfusschuh darstellt. Die Zusatzoption der Trail-Laufnutzung ist dabei das i-Tüpfelchen. Vor allem auf Waldwegen ist der Merrell Vapor Glove 2 sehr gut nutzbar. Der Preis der Merrell Vapor Glove 2 liegt im mittleren Segment und varriert je nach Farb- und Größenkonstellation.

Zum Preis des Merrell Vapor Glove 2: Im Durchschnitt kostet der Barfussschuh 80 Euro. Amazon bietet zudem in gewissen Zeiträumen Merrell Vapor Glove 2 Sales an, in denen der Laufschuh für einige Euros weniger erworben werden kann.

Zu guter Letzt sei gesagt: Der Barfußschuh von Merrell stellt eine neue Herausforderung für die Muskulatur dar. Das Training in diesen Laufschuhen sollte mit Bedacht und nur sehr vorsichtig angegangen werden! Da diese Laufschuhe nahezu keine Dämpfung mit sich bringen, muss der Körper sich zunächst anpassen.

Ich empfehle seine Trainingseinheiten mit diesen Natural Running Schuhen zu „verzieren“ und das Training somit durch neue Variationen zu ergänzen. Die Muskulatur und der Bewegungsapparat werden sich bedanken. Beide werden mit der Zeit immer stärker und so gewöhnt sich der Körper mit der Zeit auch an diesen natürlichen Laufstil!

Der Zehenschuh von Vibram im Natural Running Schuhe Test 2018

Der Zehenschuhe-Bestseller – Vibram Five Fingers V-Run

Vibram FiveFingers V-RUNKommen wir nun zu einem weiteren sehr interessanten Laufschuhmodell. Dieses Mal nehme ich den Bestseller im Bereich der Zehenschuhe ins Visier.

Kunden schwärmen vom Vibram Five Fingers V-Run und so wollte ich sehen was es mit diesen Zehenschuhen auf sich hat.

Wer beim Merrell Vapor Glove 2 mitgelesen hat, dem ist vielleicht aufgefallen, dass der Name „Vibram“ bereits gefallen ist. Der Sohlen-Hersteller hat beim Merrell Vapor Glove 2 zur Sohlenkonstruktion beigesteuert und mit dem Vibram Five Fingers V-Run nun seine eigenen Zehenschuhe auf den Markt gebracht. Dies sind bei Weitem nicht die ersten Zehenschuhe des Herstellers, doch überzeugen sie die Läufer und Träger besonders gut.

 Die Vorteile

  • Für Vibram typisch: Herausragende Verarbeitung + hochwertige Materialien im Einsatz… Die Sohle sagt alles…
  • Unangefochtene Nummer 1 unter den Zehenschuhen (nur deshalb habe ich sie getestet)
  • Gewicht ca 240 Gramm
  • Rutschfeste und sehr massive Sohle – Schutz vor Verletzungen gerantiert!
  • Die Zehenkammern geben einen speziellen Touch, den man so von keinem anderen Schuh kennt

Auch nach diesem Abschnitt habe ich dir dank meiner Amazon Partnerschaft den aktuellen Bestpreis mit kleinem Rabatt hinterlegt – Sowohl als Herren- sowie als Damenmodell.

Die Minimalschuhe sind mit den typischen Zehenkammern ausgestattet und bieten eine Absatzhöhe von gerade Vibram FiveFingers V-RUNeinmal 0,5mm (!). Demnach kann sich jeder vorstellen wie nahe das Laufgefühl in den Vibram Five Fingers V-Run dem tatsächlichen „Barfusslaufen“ kommt. Lediglich eine dünne, Fussbettlose und sehr biegsame Sohle bietet den Schutz, den wir uns vor Auftrittsverletzungen wünschen. Der bereits im Merrell Vapor Glove 2 angesprochene Grip ist auch in den Vibram Five Fingers V-Run hervorzuheben. Die Sohle ist zudem am seitlichen Rand etwas angehoben und bietet somit auch Rutschfestigkeit, wenn der Fuss des Läufers etwas nach innen oder aussen kippt.

Das Obermaterial ist im Vibram Five Fingers V-Run Zehenschuh extrem atmungsaktiv und wurde zudem im Gegensatz zu seinem Vorgängermodell, dem Vibram Five Fingers Bikila Evo, trocknungsfähiger gestaltet.

Wer sein Lauftraining mit Minimallaufschuhen vielseitiger gestalten möchte, der macht mit dem Griff zu Vibram Five Fingers V-Run nichts falsch. Die Zehenkammern bieten den Vibram-typischen Touch und das Gewicht von knapp 260 Gramm haben diesen Zehenschuh als sehr leicht erscheinen lassen. Er kam zwar gewichtsmäßig nicht ganz an den Barfußschuh von Merrell ran – das lag hauptsächlich der Vibram-Sohle, die im Zehenschuh etwas massiver erscheint – doch eignen sie sich hervorragend für das Lauftraining im Sand und auch für das Krafttraining können die Vibram genutzt werden! Diesen Aspekt vergessen viele Sportler – Die Vibram Zehenschuhe vereinen Multifunktionalität und können problemlos beim Spazieren gehen, beim Kraftsport und auch bei Laufeinheiten eingesetzt werden.

Wie bei den Natural Running Schuhen von Merrell weise ich vor dem Gebrauch der Vibram-Zehenschuhe auf die schrittweise Annäherung und das langsame Anpassen des Körpers an diese dünnen Laufschuhe an. Der Körper wird in Natural Running Schuhen stark belastet und muss sich zunächst anpassen. Muskeln, Knochen und Sehnen müssen viel mehr Kräfte abfedern und abfangen. Ich empfehle daher auch hier einen langsamen Einstieg in das Lauftraining mit Zehenschuhen!


Weitere interessante Artikel auf meinem Blog: