Zuletzt aktualisiert im August 2023

100 Laufschuhtests und es geht weiter

Seit 6 Jahren teste ich Laufschuhe in allen Farben und Formen. In diesem Beitrag konzentriere ich mich auf etwas weichere Fersenbereiche. Dennoch stehen die gängigen Qualitäten, die mir in meinen Tests wichtig sind, an erster Stelle. Es geht um verlässliche Dämpfung, mögliche Zusatz-Stabilität (Kategorie der Stabilschuhe) und vor allem um Langlebigkeit. Ich empfehle dir nur Modelle, die auch lange halten werden. Dieser Faktor wurde für mich im Laufe der Jahre zum Wichtigsten. Gute Laufschuhe kosten oftmals um die 100 Euro, wenn Du dann innerhalb von 4 Wochen neu einkaufen musst, dann war der Kauf Käse. Deshalb wurde die Langlebigkeit für mich zum Faktor Nummer 1 in meinen Tests.

Wer schreibt hier? Kurz zu mir: Ich studiere Forschung im Bereich Sport und befinde mich derzeit im Master. Hier im Beitrag verbinde ich die Theorie rund um die Biomechanik (Laufbelastung, Aufprallkräfte und wie die Gelenke diese abfangen) mit der Praxis aus über 100 Laufschuh-Tests. Starten möchte ich deshalb mit einer Grundregel im Laufschuhbereich.

Wieso gute Laufschuhe Pflicht sind

Das Kniegelenk ist der Superstar in unserem Körper, geht es um das Laufen. Achte auf den Innen- und Außenmeniskus im Bild. Hier fängt dein Körper ein Großteil der Aufprallkräfte ab. Je nach Forschungsbeitrag sprechen die Autoren von 4-7-fach höheren Aufprallkräften, die der Körper beim Laufen im Vergleich mit der normalen Geh-Bewegung abfedern muss. Das ist der Hauptgrund, wieso gute Laufschuhe meistens im Bereich der 80 – 120 Euro verkauft werden. Sie haben völlig andere Aufgaben zu bewältigen, allen voran die Dämpfung und die Stabilität spielen dabei eine Rolle.

Das kurze Abheben beim Laufen ist der entscheidende Unterschied zur normalen Geh-Bewegung. Durch diese kurze Flugphase entstehen die zuvor erwähnten höheren Aufprallkräfte.

Vorsicht vor Fake-Laufschuhen

Achte auf die zwei Schuhe links im Bild. Beide werden als Laufschuhe betitelt, sind allerdings Fake-Ware. Ich hatte zahlreiche Laufschuhe für unter 60 Euro im Test. Selbst die Modelle von Asics, die der Hersteller versucht im Niedrigpreisbereich zu verkaufen, sind völlig minderwertig. Das größte Problem am Markt ist, dass Amazon allen erlaubt als Verkäufer zu agieren. Die No-Name-Hersteller werfen so ihre Billigware auf den Markt und ändern den Titel mit einem Klick von „Schuhe“ zu „Laufschuhe“ um. Nun konkurrieren sie mit echten Laufschuhen und fallen dort durch die günstigen Preise auf. Die unwissenden Kunden kaufen sie und freuen sich über die Preise. Das Resultat sind allerdings minderwertige Schuhe, die weder die Gelenke schützen, noch richtig dämpfen. Sie sind maximal als Freizeitschuhe zu gebrauchen. In der Laufbewegung sind sie unbrauchbar. Achte auf diese Fake-Laufschuhe. Sie tummeln sich auch 2023 überall. Nun zu den Empfehlungen und meinen Testsiegern. Alle Modelle sind erprobt und werden lange halten. Zuvor war mir wichtig, dir zu zeigen, dass die Laufbewegung aufgrund des Abhebens und der kurzen Flugphase deutlich höhere Kräfte erzeugt und echte Laufschuhe dem Körper deshalb so gut helfen.

Die erste Empfehlung mit weicher Dämpfung

Der Schuh ist für mich einer der großen Sieger des Jahres 2023. Ich habe von ihm im April 2023 erfahren und war dort den Marathon in Hamburg am Laufen. Asics hat den Schuh damals überall beworben. Ich habe das Modell daraufhin bestellt und über Monate getestet. Die Kerneigenschaften einmal erklärt.

  • Der Fersenbereich ist in dieser Ausgabe extrem weich und schonend aufgebaut. Die Achillessehne wird weich gepolstert, im Obermaterial ist dennoch ein wenig Stabilität verbaut, sodass die Ferse stabilisiert wird.
  • Der Schuh hält extrem lange. Dadurch eine 10/10 Preis-Leistung.
  • Funktioniert auf allen UntergründenAsphalt, Parks, Laufband. Alles angenehm. Überall sehr griffig.
  • Das Obermaterial bietet massig Stretch – Somit auch interessant für breite Füße. Der Schuh passt sich der Fußform an.
  • Das Modell wurde im Vergleich zu allen Vorgängern massiv überarbeitet – alles ist neu. Die Dämpfung ist weicher denn je, der Schuh bietet zudem ein Plus an Stabilität. Und trotz dieser Eigenschaften ist diese Version die Leichteste, die Asics je erschaffen hat. Deshalb die klare erste Empfehlung in diesem Beitrag.

Das Bild macht deutlich, wie weich der Schuh rund um die Ferse erscheint. Innen gepolstert, außen nur minimal stabilisiert, sodass die Achillessehne weich stabilisiert wird. Andere Laufschuhe fallen deutlich steifer aus. Durch diese Veränderungen ist der Schuh leichter denn je.

Ich hinterlasse dir zu jeder Empfehlung zwei aktuelle Bestseller, eine Damen-, eine Herrenversion. Schaue dort nach weiteren Erfahrungen, auch diese können bei der Kaufentscheidung helfen. Ansonsten empfehle ich immer die eigene Größe zu wählen und so die richtigen Preise einzusehen. Die angezeigten Preise in den Boxen sind lediglich Durchschnittswerte.

Der Schuh als Herrenschuh
  • PureGEL Technologie
  • FF BLAST-Dämpfung in der Zwischensohle
  • Noch weicheres und geschmeidigeres Laufgefühl
  • Ideal für Langstreckenläufe
  • TRUSSTIC-Technologie verbessert die Stabilität
Der Schuh als Damenschuh
309 Bewertungen
Der Schuh als Damenschuh
  • Obermaterial: Synthetik
  • Innenmaterial: Synthetic
  • Sohle: Synthetik
  • Verschluss: Schnürung
  • Absatzhöhe: 25 mm

Die zweite Empfehlung (Stabilität)

Dieser Schuh bietet mehr Stabilität. Er fällt in die Kategorie der Stabilschuhe und eignet sich in erster Linie für Menschen, die beim Auftreten und Abrollen dazu neigen nach innen abzuknicken.

Das Bild dient zu Erklärung und zeigt, wie der Läufer nach innen einknickt. Diese Bewegung wird als Überpronation bezeichnet und hat als einzige Fußstellung eine eigene Laufschuhkategorie erhalten. Die Stabilschuhe wurden genau hierfür entwickelt. Der Schuh, den ich dir hier als zweites empfehle ist eines der besten Modelle im Bereich der Stabilschuhe. Er vereint weiche Dämpfung, einen weich gepolsterten Fersenbereich und zusätzliche Stabilität in der Zwischensohle. Einige Kernfakten:

  • Hält ebenfalls sehr lange. Mit solchen Laufschuhen sparen wir auf richtige Weise Geld und Nerven. Nämlich langfristig, in dem wir nicht sofort neue Modelle einkaufen brauchen.
  • Ich empfehle dir hier nicht die aktuelle Version, da diese im Test durchgefallen ist und zudem knapp 200 Euro kostet. Stattdessen ist es die Version vom Vorjahr, die überragend performed und selbst nach 600 Kilometern weiterhin bestens nutzbar ist.
  • Hier geht es primär um maximal weiche Dämpfung und Stabilität. Ideal für lange Strecken und für Menschen, die etwas mehr wiegen. Kann jedoch problemlos von allen anderen genutzt werden. Ich laufe in dem Modell, wenn ich entspannte Dauerläufe mache.
  • Auch der Schuh ist auf allen Untergründen problemlos zu gebrauchen. Selbst im Wald und bei Regen ist er rutschfest dank dicker zusätzlicher Außensohle.

Bei Interesse auch hier einen Blick auf weitere Erfahrungen werfen und die eigene Größe auswählen, um die Preise zu checken.

Angebot
Der Schuh als Herrenschuh
  • LITETRUSS- Technologie verbbesser die mediale Unterstützung und die Integrität des Mittelfußes
  • OrthoLite X 55- Feuchtigkeitsabsorbierende, antibakterielle und gepolsterte Einlegesohle
  • GEL-Technologie-Dämpfung im Vor- und Rückfußbereich
  • AHARPLUS- Fersenkappe verbessert die Strapazierfähigkeit
  • 3D Space Construction – verbessert die Kompression beim Auftreten
Der Schuh als Damenschuh
  • Material: Synthetisch
  • Innenmaterial: Synthetisch
  • Absatzhöhe: 22 mm
  • Fersen-Zehen-Differential: 22-12 mm
  • Laufschuh Kategorie: A4 - Stabil

Die dritte Empfehlung (Allrounder)

Rechts der Abgetragene, Links ein Neuer. Rechts siehst Du die weiche Polsterung in der Ferse. So ist sie auch in diesem Jahr. Weich für die Achillessehne und deinen gesamten Fersenbereich. Dennoch von außen stabilisiert, sodass der Fußauftritt stabil abläuft und die Abknickgefahr reduziert ist.

Dieser Schuh ist ein Klassiker für mich – auch ihn teste ich Jahr für Jahr. Ich nenne ihn gerne Allrounder, denn er lädt dazu ein, ihn nebenher als Freizeitschuh zu nutzen.

Die meisten Laufschuhe schaffen diesen Spagat zwischen Laufen und Gehen nicht gut. Sie sind oft zu weich, zu instabil oder optisch nicht ansprechend. Dieses Modell aber bietet weiche Dämpfung für’s Laufen, der Stand ist allerdings nicht so hoch im Schuh, sodass er auch beim Gehen wunderbar funktioniert. Hier hast Du einen perfekten Allrounder für den gesamten Tag. Plus ist auch hier, dass der Fersenbereich durch die weiche Polsterung sehr angenehm ist.

Zudem ein echter Bestseller mit zig Erfahrungen und in vielen Farben zu bekommen. Dort einfach nachschauen. Selbst in extra-breit wird er angeboten. Wer sehr breite Füße hat, bedient sich der „breiten“ Option.

Angebot
Der Schuh als Herrenschuh
9.502 Bewertungen
Angebot
Der Schuh als Damenschuh
19.480 Bewertungen
Nach oben scrollen